Hlzweiler.GemeindeSchwalbach.dl.png
   
3.png
   
5.png
   
von-Huelzweiler.de.Saarland.dl.png
   
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Protokollbuch der Feldschützen  von Hülzweiler 

von Heinz Bernard

(1862 – 1891)

Vor einiger Zeit kam ich durch einen Zufall an das Protokollbuch der Feldschützen von Hülzweiler aus der Zeit von 1862 – 1891. Es ist ein vergilbter Foliant, unansehnlich, zerfleddert, teilweise unleserlich, mit Wasserflecken übersät, mit großen Lücken, dafür aber um so kostbarer. Aus den Trümmern eines zerbombten Hauses, unter Schutt und Asche, Wind und Wetter ausgesetzt, wurde es – Gott sei Dank – herausgegraben. Der Finder, Herr Gerhard Schmitt, zu jener Zeit Briefträger in Hülzweiler, heute Besitzer des Hotels „Zur Freilichtbühne“ hatte eine gute Nase, ein Gespür für etwas Besonderes. Dieses Buch ist eine wahre Fundgrube für Heimatforscher. Es macht uns vertraut mit Sitten und Bräuchen, mit der wirtschaftlichen und sozialen Situation der Menschen zur damaligen Zeit, mit den Nöten und Ängsten der Bauern, der Bergleute, der Arbeiter und Tagelöhner, mit dem Pflanz- und Saatgut und nicht zuletzt mit der mundartlichen Bezeichnung unserer Flurnamen, vor allem aber mit der Arbeit, der Stellung und dem Ansehen der Feldschützen in der damaligen Gesellschaft. 

Ich habe mich bemüht, die Niederschrift wortgetreu, mit allen Fehlern zu übertragen, um so den damaligen Wortschatz, den Sprachstil und die grammatikalischen Kenntnisse zu dokumentieren.   

 

Zwischen den Zeilen lesen wir die Not der Einwohner heraus, die trotz der drastischen Strafen immer wieder das  Risiko des Erwischtwerdens eingingen. Während die Strafen von „Feldfrevlern“ an Ort und Stelle protokolliert wurden, wurden die Ordnungsstrafen alle vom Polizeigericht in Saarlouis bearbeitet und festgesetzt, z. z. Bsp. : 

Abhalten von Tanzmusik ohne Erlaubnis              1 – 3 Thaler
Verunreinigung der Straße                          2 Thaler
Überziehen der Polizeistunde                       1 Thaler
Nächtliche Ruhestörung                             3 Thaler
Widersetzen gegen die Polizei                      1  Thaler
Hausieren                                          1  Thaler
Tabakrauchen an einem gefährlichen Ort             2  Thaler

„Schwere Vergehen“, die beim Landgericht in Saarbrücken abgeurteilt wurden, waren u.a.:

Beschädigung von Chaussebäumen10 Th. und 2 Monate Gefängnis

Misshandlung und schwere Beschimpfungen

eines Feldhüters6 Tage Gefängnis und Kosten

Leichtere Beleidigung des Feldhüters1 Tag Gefängnis und Kosten

Wenn diese Strafen in unseren Augen auch als geringfügig erscheinen, so waren sie doch zu jener Zeit sehr hart und trafen die Verurteilten empfindlich, wenn man bedenkt, dass ein Vollhauer unter Tage 12 Silbergroschen pro Schicht verdiente, und 30 Silbergroschen ein Thaler waren, also rund drei Schichtlöhne ausmachten.

Beim Lesen der Tagebuchblätter drängen sich einem die beiden Fragen auf:

Warum wurden die Felder so streng bewacht?

Warum vergriffen sich die Menschen so oft an fremdem Eigentum?

Diese Probleme beschränkten sich nicht nur auf den Zeitraum, den das Protokollbuch der Feldschützen umfasst. Es gilt also den Hintergrund aufzuhellen und die Lage der Menschen im gesamten 19. Jahrhundert  zu durchleuchten.Das soziale Krankheitsbild dieses Jahrhunderts war geprägt von Fleckfieber, Ruhr, Masern, Pocken, Malaria, Cholera, Tuberkulose und Thyphus mit der Folge, dass ihnen ein Grossteil der Bevölkerung  zum Opfer fiel. 

Für die Menschen waren die Epidemien äußerst gefährlich und kaum in den Griff zu bekommen. Während im 17. Jahrhundert vor allem die Pest unsere Dörfer heimsuchte und sie oft fast menschenleer machte, verbreiteten sich im 19. Jahrhundert die Pocken und die Cholera. Letztere ist eine ansteckende Krankheit, ausgelöst durch einen Bazillus, begünstigt durch schlechte hygienische Verhältnisse, mit Durchfall, Erbrechen, Atemnot, Krämpfen und Bewusstlosigkeit mit meist tödlichem Ausgang. Die Gesundheitsbehörden standen diesen Epidemien, die in den Jahren 1836/37, 1848, 1854/55 und vor allem 1866 wüteten und Tausende von Toten forderten, hilflos gegenüber.  Allein in Roden starben im Jahr 1866 von 200 Erkrankten 166 Personen. Auch in unserem Dorf  gab es einige Tote.

Die Pocken waren zweifellos die schwerste aller Plagen ge-wesen, unter welchen die Menschen je gelitten haben.

Diese Krankheit äußerte sich beim Menschen in Blasen oder Blattern (odt.) so wie Beuteln oder Taschen (Pocken ndt.). Sie waren mit Eiter gefüllt und platzten nach einer gewissen Zeit auf. Die Infektion konnte zu Verstümmelung und Blindheit, ja zum Tode führen. Die ausgebrochene Krankheit konnte damals am befallenen Körper selten behandelt werden. Vorbeugende Schutzmaßnahmen mussten also ergriffen werden. Durch Einimpfen von Pockensäften erkrankter Men-schen sollte im gesunden Körper eine Abwehr gegen die Er-reger erzielt werden. Da die Erkrankung bei Einzelfällen, also außerhalb einer Epidemie, einen abgemilderten Verlauf nahm, wurde das Serum nur bei diesen Erkrankten gewonnen. Die Impfung erzeugte also künstlich eine sehr leichte Pockenerkrankung, die die Widerstandskraft des Menschen gegen einen Befall stärkte. Diese Idee war sehr richtig, aber das Ergebnis äußerst fragwürdig. Der englische Arzt Edward Jenner ersetzte das Serum der Menschenpocken durch jenes aus Kuhpocken und hatte nach zweifacher Impfung große Er-folge. Der Wert der Schutzpocken war enorm und wurde noch verbessert, als man das Serum von bereits geimpften Kindern gewann. Die Umsetzung dieser Entdeckung scheiterte aber an dem Vorurteil, an der Unwissenheit  und der Halsstarrigkeit der Menschen, so dass im Frühjahr 1816 die Pocken in fast jedem Dorf grasierten. Mit strengen Vorschriften versuchte die Regierung, die sich ausbreitende Seuche einzudämmen und die Erkrankten unter Quarantäne zu stellen. Die schleunige Durchführung der Pockenschutzimpfung musste, wenn nötig, mit Gewalt durchgeführt werden, konnte aber nur vorbeugend wirken. Die Ortsvorsteher mussten Geburtslisten nach Jahrgängen geordnet aufstellen; denn Lehrern wurde bei Ver-lust ihrer Stellen untersagt, Kinder, die nicht geimpft sind, oder die natürlichen Pocken nicht überstanden haben, in der öffentlichen Schule aufzunehmen; Häuser, in denen die Pocken herrschten, mussten durch ein Schild gekennzeichnet werden; die Bewohner eines solchen Hauses durften dieses nicht verlassen und mussten ganz abgesondert werden. Um die Verbreitung einzudämmen, wurde auf die durch die Lande ziehenden Vaganten, auf Korflechter, Pfannenflicker oder ähnliche Handwerker, die von Ort zu Ort zogen, ein besonderes Augenmerk gerichtet. Trotz aller dieser Vorkehrungen konnten die Pocken nicht ausgerottet werden, da die Schutzimpfung immer noch mehr oder weniger freiwillig war. Erst 1827 verordnete die Trierer Regierung ein „allgemeines Reglement“, dessen Vorschriften eine Impfung der gesamten Bevölkerung und eine jährliche Impfung der jeweils nachwachsenden Altersgruppe im Alter von zwei bis sechs Monaten durchsetzen sollten.    Es dau-erte Jahrzehnte, bis man die Pocken in den Griff bekam. Sie gelten erst seit 1980 als ausgerottet. In Deutschland gibt es deshalb seit über 20 Jahren keine Schutzimpfung mehr. Würden erneut Pocken auftreten, was in unserer Zeit der Biowaffen gar nicht so ab-wegig erscheint, könnte sich die Infektion schnell ausbreiten. Selbst wer noch in den 70 er Jahren gegen Pocken geimpft wurde, wäre heute wahrscheinlich gefährdet, meint der Gene-tiker Dr. Smith vom University College of London.                                 

Neben der Collera, den Pocken und der Tuberkulose gehörte der Typhus zu den weitest verbreiteten Krankheiten in unserer Gegend. Er trat meist in Form von Kleinepidemien oder Einzelfällen auf, bis es dann gegen Ende des Jahrhunderts auch zu Epidemien kam. Nach  1 – 3 wöchiger Inkubationszeit bricht die Krankheit aus. Sie beginnt mit Müdigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitmangel, Stuhlverstopfung, ansteigendem Fieber (39- 40°) und borkigem Zungenbelag. In der 2. Woche treten kleine rote Flecken am Körper auf, der Leib schwillt an, Schläfrigkeit und Benommenheit nehmen zu. In der 3. Woche treten lebensbedrohende Komplikationen wie Geschwürdurchbrüche, Darmbluten mit Bauchfellentzündungen, Herzversagen und Lungenentzündungen auf. Die Behandlung umfasste damals eine strenge Isolierung des Erkrankten, Desinfektion von Wäsche, Ge-schirr und Ausscheidungen, Fiebersenkung durch Wadenwickel und Schutzimpfungen von gefährdeten Personen. Es gab mehrere Gründe, warum sich  die Krankheit  so schnell verbreitete. Einmal spielten die Bergarbeiter dabei eine große Rolle. Die schlechten Arbeitsbedingungen, das allzu lange Verweilen der Arbeiter in der verdorbenen Luft  der Kohlengruben, häufige Erkältungen, schlechte Nahrungsverhältnisse, die längere Entbehrung warmer Kost, die Überbelegung der Schlafhäuser und hauptsächlich die Wasserversorgung waren ideale Voraussetzungen für die Ver- breitung der Krankheit, weil sie die Menschen  weniger resistenzfähig   machte. Auch militärische Gründe gab es bei der Verbreitung der Krankheit. Das Grenzgebiet unserer Heimat zum damals verfeindeten Frankreich galt als Aufmarschgebiet des Krieges 1870/71. Jährlich trafen hier zehntausende Soldaten zusammen, um in ausgedehnten Manövern Kampfbereitschaft zu demonstrieren. Durch ungenügende hygienische Verhältnisse in den Baracken und Kasernen sowie die mangelhafte Wasserversorgung auf den Truppenübungsgeländen traten häufig grössere und kleinere Massenerkrankungen auf. So forderte im März 1898 beim dritten Bataillon des 70. Infanterieregiments in Saarbrücken eine Typhusepidemie bei mehr als 300 Erkrankungen 40 Tote. Der Mannschaftskoch hatte vor der Zubereitung von Kartoffelsalat die Latrinen gesäubert und sich nur unzureichend die Hände gesäubert..                                                       

Wie oben schon mehrfach erwähnt, lag die Hauptursache der Entstehung und Verbreitung der Krankheit in den hygienischen Verhältnissen, die von Schlecht in seiner Denkschrift über die Verhältnisse im Reg´bezirk Trier bezüglich der Typhusbekämpfung trefflich besxchrieben werden: „ Die Dungstätten (Misthaufen) liegen meist vor den Wohnungen, nur ausnahmsweise und selten im Hofraum. Sie sind meist ohne Umwehrungen und ohne Dichtung einfach in ein Erdloch gelegt. Ein Jauchekeller ist nur selten vorhanden. Zwischen den nahe beieinander gelegenen Dungstätten befindet sich der offene, nicht abgedichtete Schöpf- oder Ziehbrunnen. Die Jauche von den Dungstätten läuft nicht nur bei Regenwetter ab. Vielfach fehlt es an Straßenrinnen; die vorhandenen sind mangelhaft und entbehren eines ordnungsgemäßen Gefälles, so dass es zu Jaucheansammlungen in den Gräben und Rinnen der Ortschaft kommt. Vom höchsten Punkte des Ortes fließt die Jauche nach allen Seiten ab und sammelt sich in Pfützen oder Tümpeln, bisweilen auch in den Brandweihern oder läuft in die Flussläufe oder nach den Wiesen ab. Die Zahl der Aborte ist gering. Die Defäkation findet im Viehstall, auf der Dungstätte vor dem Hause, im Garten hinter dem Hause, im Hofraum oder sogar im Keller statt. Eine ordnungsgemäße Abortgrube ist kaum zu finden. Falls eine vorhanden, wird sie nur selten geleert. Sie befinden sich häufig in einem Zustand, der die Benutzung nicht zulässt. Die Umgebung der  Aborte ist oft mit Kothaufen verunreinigt. Die Aborte selbst, wenn überhaupt vorhanden, befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Wohnung. Kinderaborte sind unbekannt.“

Auch die Wasserversorgung spielte bei Typhuserkrankungen eine große Rolle. Die meisten Einwohner waren auf die Einzelversorgung über Zieh-, Pump-oder Laufbrunnen angewiesen, über deren Lage und Zustand wir gerade gehört haben. Da die meisten dieser Brunnen keine Abdeckung besaßen, konnten sie auch über die Oberfläche verunreinigt werden.  Andere entnahmen ihr Trink- und Nutzwasser aus den Laufbrunnen oder sogar aus den Bächen. 

Bei all diesen Missständen blieb es nicht aus, dass eines Tages die Krankheit eskalierte. Im Jahre 1892 brach eine Ty-phusepidemie von riesigem Ausmaße aus. Von 1575 Ein-wohnern erkrankten in unserem Dorf 275 Personen, von de-nen dann 31 verstarben. Schon 1887 verlangte diese Infekti-onskrankheit mehrere Todesopfer in Hülz-weiler. Die ge-sundheitlich Situation war inzwischen dramatisch geworden, so dass der Landrat am 27.11.1892 betreffend der Typhus-epidemie in Hülzweiler anordnete, dass im sanitätspolizeili-chen Interesse unbedingt den für notwendig befundenen For-derungen nachgekommen werden musste. 

In jener Zeit gab es bei uns drei Laufbrunnen: vor der Kirche der unterste Brunnen, an der jetzigen Kreuzung Saarwellinger-, Schwarzenholzer-, Schwalbacher Strasse der mittlere Brunnen, und der oberste Brunnen, der Laurentius-brunnen, in der Brunnenstraße.  Für jeden dieser Brunnen wurden 2 Brunnenwärter gewählt, die dafür Sorge zu tragen hatten, dass die Auflagen strikte befolgt wurden. Für das Waschen der Leib- und Hauswäsche wurden die Brunnen vollständig gesperrt. Die von jeher am Lochbach vorhandenen Waschge-legenheiten wurden erweitert und mussten von jedermann benutzt werden. Für das Reinigen der beschmutzten Wäsche von Typhuskranken gab es eine besondere Polizeiverordnung. Sie musste zuerst in den Häusern in 3 % karbolhaltigem Wasser 24 Stunden eingeweicht, sodann mit Schmierseife im Hause ausgewaschen werden. 

Die Erfahrungen, die man bei der Typhusepidemie bezüglich der Wasserversorgung gemacht hatte, gaben Anlass, sich Ge-danken über eine Wasserleitung zu machen. Durch die hohen Kosten, die auf die Gemeinde dadurch zukamen, wurde das Projekt einer zentralen Wasserversorgung immer weiter hin-ausgeschoben. Erst 1903 befasste man sich intensiv damit und begann mit Probebohrungen am Laurentiusbrunnen, auf dem Eichelberg im Distrikt Ameisenberg und in der Lehmkaul am Rodenackerweg. Alle diese Bohrung waren unbefriedigend. 1904/5 bohrte man in Kaddesherr, auf dem Eschfeld und wieder am Ameisenberg. 1906 trieb man einen Stollen zur Wassergewinnung am Peterborn. Gutachten über Ergiebigkeit und Wasserqualität wurden eingeholt und endlich, im Jahre 1913 konnte mit dem Bau der Wasserleitung begonnen werden. In der Brunnenstrasse wurde eine neue Pumpenstation, von der aus das Wasser aus Peterborn in das neue Wasserbassin auf dem Schützenberg gepumpt wurde. Von dort aus konnte jedes Haus in Hülzweiler durch natürli-chen Druck mit Wasser versorgt werde, 

Ein sehr großes Problem war die Armut der Menschen in der Gemeinde. Diese Armut hatte verschiedene Ursachen. Be-ginnend mit den Folgen des 30-jährigen Krieges, der Nach-kriegszeit bis hin zur napoleonischen Zeit war unsere Heimat und unser Dorf durch Truppendurchzüge, Einquartierungen, Requirierungen und stete Kämpfe  ausgeblutet bis auf den letzten Tropfen. Die französische Politik „der verbrannten Erde“ zeigte ihre Wirkung.  So war es nicht verwunderlich, dass die Menschen sich von der Eingliederung unserer Heimat an Preußen durch den Pariser Frieden vom 26.11.1815 wahre Wunderdinge erhofften.  

Aber es kam genau umgekehrt. Das erste Jahr unter preußi-scher Verwaltung (1816) war ein Hungerjahr. Ungünstige Witterungsverhältnisse hatten die gesamte Ernte vernichtet. Mit umfassenden Hilfsmaßnahmen war die Behörde bemüht, die Auswirkungen zu mildern. Die aus den östlichen Provin-zen Preußens zugesagten Notgetreidelieferungen standen aber durch langwierige Transportwege  erst im Frühjahr 1817 zur Verfügung. Alle Männer, die arbeiten konnten und wollten, fanden eine Be-  schäftigung an den Festungswerken von Saarlouis gegen angemessenen Lohn und ausreichende Brot-lieferung. Sie erhielten wöchentlich 2 sechspfundige Brote, die zu je 17 Groschen auf den Lohn verrechnet wurden. Bei einem Tagesverdienst von 2 Franken kostete das Kornbrot 2,20 Fr. und das Pfund Rindfleisch 1,70 Fr.  Der Landrat von Saarlouis erließ am 08. April 1817 Anordnungen über die Herstellung von billigen Suppen und Eintopfgerichten, die über die Schulen weitergegeben werden mussten. Gerade diese Anweisungen vermitteln ein treffendes Bild der Not, die das Land zu tragen hatte, ein Bild der Armut und des bitteren Hungers. 

Aus diesem Grunde möchte ich es nicht versäumen, die Re-zepte hier wortwörtlich widerzugeben.

1. Die spartanische Suppe:
(Für 8 Personen auf zwei Mahlzeiten) 

Man nimmt: 1 Pfund Queckenwurzeln; 16 Loth ( 1 Loth = 14,6 Gramm ) Hafergrütze, 8 Pfund Kartoffeln, 1 Pfund Möhren; 1 Pfund Rüben; 4 Loth Speck; 12 Loth alz; ¼ Loth Pfeffer; 1 Pfund Brot und eine Maß (= 2,63 l) Milch.

Die Queckenwurzeln welche zu diesem Gebrauch im Keller aufbewahrt werden, werden rein gewaschen, klein zerschnitten und in einem Mörser ganz zerquetscht, dann in einem Topf mit 2 Maß siedendem Wasser übergossen und wohl bedeckt.

Wenn man  nun um 1 Uhr essen will, so wird die Grütze nebst dem klein zerschnittenen Speck und den Zwiebeln in einem eisernen Topf ohne Wasser um ½ 12 Uhr aufs Feuer gesetzt, und so lang geröstet, bis die Grütze samt den Zwiebeln eine gelblich braune Farbe hat. Das stete Umrühren darf nicht vergessen werden. Nun werden die Rüben und Möhren ebenfalls hineingethan, eine Maß Wasser darauf gegossen und bei mäßigem Feuer recht weich gekocht, welches bald ge-schehen ist. Nun nimmt man 8 Pfund Kartoffeln, die mit den Schalen gekocht und nachher geschält worden, zerstößt sie recht klein und gießt während dem Zerstoßen vor und nach eine Maß abgerahmter Milch hinzu, dass die Masse recht breiartig wird. Nachdem nun auch die Rüben und Möhren wohl zerstoßen worden, werden die Kartoffeln dazu gethan, noch 2 Maß Wasser und die erkaltete Queckenbrühe darüber gegossen, auch das Salt und der Pfeffer zugesetzt, der Topf verschlossen und das Feuer verstärkt. Hat nun die Suppe bei öfterem Umrühren noch  ¼ Stunde gekocht, so schöpft man 4 Maß derselben aus und hebt sie für den Abend auf. In die im Topf gebliebene wird nun das Brot fein zerbröckelt und dann ist sie zum Verspeisen bereit. Statt der Rüben und Möhren dienen auch: Kohlrabi, die Rippen und das Mark der Strünke von jeder Kohlart, die Blätter selbst, ja im Frühling jedes essbare Kraut: als junge Nesseln, Geduldampfer, junger Klee, die eben aufgeschlossenen Knospen der Birke und im Nothfalle sogar junge Disteln. Alles wird so klein als thunlich zerhackt und anstatt der Rüben und Möhren zuerst, vor dem Zuthun der Kartoffeln, weich gekocht und wohl zerstoßen; übrigens auf vorbeschriebene Art verfahren. Bei Mangel an Kartoffeln kann man auch gut mit 5 Pfund auskommen, je-doch muss alsdann der Zusatz von Kräutern verstärkt werden und alle Zuthaten die nämlichen bleiben.

2. Die Erbsensuppe
(für 8 Personen auf zwei Mahlzeiten)

Diese wird bereitet aus: 16 Loth Erbsen, 9 Pfund Kartoffeln, 1 Pfund 10 Loth Brot, 6 Loth Schweinefleisch, 2 Pfund Rüben, ¼ Maß Essig, ¼ Loth Pfeffer, 12 Loth Salz und Zwiebeln, oder Petersilie und Sellerie nach Belieben.

Um ½ 12 Uhr, wenn um 1 Uhr gespeist werden soll, müssen die Erbsen, die man am Abend zuvor in Salzwasser eingeweicht hat, mit demselben aufs Feuer gethan werden, zu gleicher Zeit auch die Rüben, die aber vorher in möglichst kleine Stücke zerschnitten oder zerhackt seyn müssen, und das Fleisch, das ebenfalls in kleine Würfel zerschnitten wurde. Nun schüttet man soviel Wasser hinzu, wenn das Salzwasser allein noch nicht ausreicht, als zum Garkochen der Erbsen und Rüben erfordert wird. Nachdem diese Bestandteile gegen ¾ Stunde gekocht haben, werden sie recht weich seyn. Die mit den Schalen gekochten Kartoffeln werden geschält und mit einem hölzernen Stößer recht klein gemacht und, wenn auch die Erbsen und Rüben wohl zerstoßen sind, in den Topf gethan und nochmals alles recht durch einander gestoßen. Hat man obige Bestandteile in 2 Maß Wasser gekocht, so schüttet man jetzt noch 4 Maß dazu. Auch wird das Brot, recht klein gemacht, nebst dem Pfeffer und dem Salz hinein gebracht und die Gewürzkräuter, wenn man deren hat, nicht vergessen. Hierauf verschließt man den Topf und lässt die Suppe bei öfterem Umrühren noch eine ½ Stunde lang kochen, worauf sie fertig ist. Nachdem man  nun 4 Maß derselben für den Abend davon genommen, wird die Hälfte des Essigs in die übrige geschüttet und nun verspeist.

3. Die Bohnensuppe
(dafür 8 Personen auf zwei Mahlzeiten) 

Man nimmt: 1 Pfund sogenannte Dickebohnen, 7 Pfund Kar-toffeln, 8 Loth Speck, 2 Pfund 10 Loth Brod, 1 Maaß Milch, 12 Loth Salz, ¼ Loth Pfeffer und Gewürzkräuter nach Belie-ben.Wer diese herrliche Suppe etwa 8 Tage lang täglich für seine Haushaltung bereiten will, der nehme 8 Pfund dieser Bohnen und  setze solche in einem eisernen Topf mit 2 Maß Wasser übergossen bei einem Bäcker, während das Brod backt, mit in den Backofen. Zuvor muss aber der Deckel des Topfes mit nasser Leinwand umlegt und diese mit Lehm überstrichen werden. Sobald das Brod gahr ist, nimmt man die Bohnen, die nun recht weich sind, heraus, schüttet sie auf einen Durchschlag, in welchem sie erkalten müssen, und hebt sie dann in einem irdenen oder steinernem Gefäß, das an einen kühlen Ort gestellt wird, zum Gebrauche auf. Will man nun diese Suppe bereiten, so thut man um 12 Uhr die Kartoffeln nebst dem Specke, dem Salze und den Gewürzen mit 2 Maß Wasser aufs Feuer und lasst alles bei gut verdecktem Topfe recht weich kochen, das bei gehörigem Feuer in einer halben Stunde geschehen sein wird. Während dieses nimmt man den achten Teil der Bohnen, der nun beinahe 2 Pfund betragen wird, und zerstößt sie so fein als thunlich ist. Dann werden die Kartoffeln ebenfalls zerstoßen und das Brod zerrieben, nebst der Milch, den Bohnen und dem Pfeffer hinzugethan, noch 3 Maß Wasser darein geschüttet und der Topf wohl verschlossen; worauf man die Masse, bei fleißigem Umrühren, noch ½ Stunde kochen lässt. Nach diesem ist die Suppe fertig. Die Hälfte wird nun an einem kühlen Ort für die Abendmahlzeit aufbewahrt und die übrige gleich verspeist. – Zu dieser nahrhaften und wohlschmeckenden Suppe Brod zu essen, wäre Verschwen-dung.                                                             

4. Die Sauerkrautsuppe
(Für 8 Personen auf eine Mahlzeit)    

Man nimmt dazu 2 Pfund Sauerkraut, 2 Pfund frische Kräuter, 3 Pfund Kartoffeln, 8 Loth Grütze oder Gerste, 4 Loth Speck, 6 Loth Salz und 1/8 Loth Pfeffer.

Sie wird auf folgende Art bereitet:

Grütze und Speck werden vorher in dem Topfe, in welchem die Suppe gekocht werden soll, stark gebraten, jedoch darf erstere nicht schwarz werden. Hierauf wird das Sauerkraut, wohl ausgewässert und die frischen Kräuter klein zerhackt, nebst den Kartoffeln und dem Salze mit zwei Maß Wasser dazu gethan und alles recht gar gekocht, welches in einer ½ Stunde geschehen seyn wird. Nun stößt man die Masse recht durcheinander, thut den Pfeffer nebst ½ klein zerschnittener Brodrinde hinein und gießt noch 1 ½ Maß Wasser hinzu, ver-deckt den Topf und lässt die Suppe noch 15 bis 20 Minuten stark kochen, worauf sie zum Verspeisen bereit ist.

Die frischen Kräuter können von jeder Art, die der Gesundheit nicht schädlich sind, gebraucht werden.

5.Die grüne oder ragusanische Suppe
(für 8 Personen auf zwei Mahlzeiten) 

Man nimmt 2 Pfund Kartoffeln, 16 Loth Gerste, 6 Pfund fri-sche Kräuter, 1 ½ Pfund Brod, 1 Maß fette Milch, 12 Loth Salz und ¼ Loth Pfeffer.

Die Kräuter werden zuvor gewaschen und so fein als möglich gehackt, die Kartoffeln klein geschnitten und zusammen nebst der Gerste mit zwei Maß Wasser aufs Feuer gesetzt und der Topf wohl geschlossen, so, dass sie einem dünnen Teig ähn-lich sieht; hiernach thut man das klein gemachte Brod, nebst der Milch und den übrigen Zutaten mit 2 ½ Maß Wasser dazu, verschließt den Topf und lässt die Suppe bei ständigem Umrühren noch eine ½ Stunde kochen. Die Hälfte wird nun für den Abend an einem kühlen Orte aufbewahrt und der Rest sogleich verspeist.

Die Kräuter können von aller Gattung seyn, und wenn alles wohl und reinlich bereitet wird, so schmeckt diese Suppe nicht übel.

6.Die wohlfeilste Suppe
(Für 8 Personen auf eine Mahlzeit)

Sie besteht aus 8 Loth Reis, 4 Pfund Kartoffeln, 1 Maaß ab-gerahmter Milch, ¾ Pfund Brod, 6 Loth Salz und einer guten Messerspitze voll Pfeffer.

Die Kartoffeln werden, nachdem sie geschält worden, auf ei-ner feinen Reibe gerieben, das Reibsel wohl ausgewässert, und nebst der erhaltenen Stärke kalt in die Milch gerührt. Nun kommt diese Mischung nebst allen übrigen Bestandteilen, mit 3 Maß Wasser zugleich aufs Feuer und muss bis zum Kochen unaufhörlich gerieben werden. Wenn sie am Kochen ist, wenn sie ¾ Stunde gekocht hat, ist sie fertig.

Um der großen Not, der allgemeinen Teuerung und dem übermäßig hohen Preis des Kornbrotes entgegen zu steuern, wurde eine Vermischung des Korns mit verschiedenen Rü-benarten angepriesen und anempfohlen. Die dazu benutzten Rüben - Erdkohlrüben, Runkelrüben, gemeine weiße Rüben – werden gewaschen, geschält und breiweich gekocht. Hierauf werden sie ausgepresst, durch Vermischung mit Sauerteig und Mehl in Gärung gebracht und sofort zu Brot verbacken.  Von Sachkennern und Bäckern wurde es für gut, schmackhaft und dem reinen Kornbrot für gleich erklärt. Der Syrup aus den ausgepressten Rüben wurde zu Branntwein gebrannt. 

Des weiteren wurde empfohlen, Queckenmehl als Zusatz zu Brotmehl zu verwenden. Die ausgegrabenen Quecken werden rein gewaschen, klein zerschnitten und bei gelinder Ofen-wärme oder an der Luft getrocknet und dann auf gewöhnliche Weise gemahlen. Die so behandelten Quecken ergeben mehr Mehl als das beste Korn. Die Mischung des Quecken- und Kornmehls kann nach Belieben geschehen. Ein Viertheil Korn und Dreiviertheile Quecken ergeben noch ein genießbares Brot.  Je mehr man den Zusatz von Kornmehl verstärkt, desto schmackhafter und besser wird das Queckenbrot werden. Wenn man sich auf die Beimischung eines Viertheils Queckenmehl zu Dreiviertheile Roggenmehl entschließt, so wird der Unterschied des daraus gebackenen Brotes von dem reinen Roggenmehl kaum merklich sein.  

Die Verarmung der Bevölkerung in den ländlichen Gegenden nahm stetig zu, ausgelöst durch die immer mehr steigenden Steuerabgaben, die zu Zwangsversteigerungen und Notver-käufen führten. Ein Viertel des gesamten Grundvermögens war mit Schulden belastet. Wucherer nutzten diese Situation aus und verschlimmerten die Not der Bevölkerung. Ursachen für den großen Geldmangel war die Aufeinanderfolge unter-durchschnittlicher Ernten am Ende der zwanziger Jahre.  1830 kam dann noch eine völlig misslungene Kartoffelernte hinzu. 

Der Tiefstpunkt des Massenelends war in den Jahren 1845 – 1847 erreicht. Zwei komplette Ernteausfälle verstärkten die sowieso vorhandene Not dramatisch und führten zu neuen starken Preisauftrieben für Grundnahrungsmittel. Hinzu kam, dass durch die ungünstige Witterung eine Kartoffelkrankheit, die Kartoffelfäule auftrat. Das war um so schlimmer, als die Kartoffel das Hauptgrundnahrungsmittel des armen Mannes war. Dieser Umstand trieb die Preise für Getreide- und Hül-senfrüchte durch Spekulationen in unermessliche Höhen. Die Ersatznahrungsmittel wie Erbsen, Bohnen, Linsen, Hirse, Reis und Gerste und Hafer wurden durch die Behörden aufgekauft und den neugegründeten „Armenvereinen“ zur Verfügung gestellt. Zu Beginn des Jahres 1847 war die Versorgungslage mehr als angespannt. Ohne behördliche Unterstützung war die Not nicht mehr zu steuern. Fast in jeder Sitzung musste sich der Gemeinderat mit Bittgesuchen befassen.  So war es nicht verwunderlich, dass der Posten „Soziales und Armenunterstützung“ im Gemeinderat ein großes Gewicht hatte.  

Die Mehrheit der Bevölkerung lebte oft „hart an der Hunger-grenze“.   Bettelei und Vagabundieren waren der letzte Ver-such, sich im Elend notdürftig zu behelfen. Feld- und Wald-diebstähle waren ein anderes Mittel zum Lebensunterhalt.

Ich glaube damit die anfangs von mir aufgeworfenen Fragen beantwortet zu haben.

Im Folgenden nun die wortgetreue Übertragungdes Tagebuches der Feldschützen von Hülzweiler.

1862

Freitag den 20. Juni nachmittags um 2 Uhr auf Distrik Lixberg

Der Peter Schott, Sohn des Caspar Schott, Nikolaus Reiter, Sohn des Reiter Nik-las, Peter Gergen, Sohn des Niklas Gergen, alle wohnhaft in Fraulautern, welche in einem stick Klee gegraset und zusammen einen Schaden von 2 Mark gemacht. (Strauß)

Samstag, den 21. Juni vormittags auf Distrik Schwalbachberg

Der Peter Bil, Sohn des Maurers Johann Bil, welcher im Kohrn gegraset und einen Schaden von 1 Mark gemach hat. (Schmitt)

Mittwoch, den 25. Juni im Distrik Lauternburnweiher

Die Margaretha Geraldy, Peter Geraldy und Johann Geraldy welche Hei gestohlen und einen Schaden von 2 Mark. (Schmitt)

1863

Freitag 1. May vor mittags 11 Uhr im Distrik auf Loch

Die Angela Mas, 2 tens Elisabeth Rup, Frau des Peter Jakob,  3 tens Elisabeth Jakob Frau des Peter Jakob Bergmann im Klee gegraset, Mas in der Wies auf Loch die Stick sind mir unbekannt und einen Schaden von 2 Mark gemach. (Schmitt)

Montag den 4 ten May gegen 3 Uhr im Distrik Schwarzt

Die Kathrina Schnur 2 tens Barbara Kiefer welche im Klee gegraset und einen Schaden von 2 Mark verursachen. (Schmitt)

Dienstag den 9 ten Juni vor mittags 10 Uhr auf dem Distrik Auflur

Die Kathrina König Frau des Christof Focht Bergmann welche in der Hafer gegraset und Klee gegraset und einen Schaden von 50  Pfenning. (Schmitt)

Donnerstag den 9 ten August vor mitag 6 Uhr in der Krippen

Die Margaretha Jungmann Frau des Wilhelm Kesseler Ackerer mit ihrem Sohn Gänse in der Wiese geweidet haben und einen Schaden von 2 Mark (Schmitt)

Dienstag den 12 August Nachmitags 5 Uhr Distirk Dorschlag und lang Läng auf lauter flur

Peter Rup 12 Jahr alt Sohn von Peter Rup 2 tens Georg Gergen 12 Jahr alt Sohn von Peter Gergen 3 tens Johan Hafner 11 Jahr alt Sohn des Georg Hafner Ackerer

4 tens Peter Salb 8 Jahr alt Sohn des Peter Salb Ackerer 5 tens Anton Maier 8 Jahr alt Sohn des Peter Maier 6 tens Johan Heinrich 9 Jahr alt der Vater unbekant ale wohnhaft in Lautern welche im Sardinichen Klee gegraset und einen Schaden von 1 Thaler zusammen verursacht. (Straus)

Dienstag den 12 ten August auf Hültzweiler Ban

Peter Dehm 11 Jahr alt Sohn von Peter Dehm Ackerer in Fraulautern gegraset und einen Schaden von 50 Pfennige

Die Margarethe Jungmann Witwe  Wilhelm Kessler ihre 10 Gäns in den Krippen geweidet und einen Schaden von 2 Mark. (Straus)

2 ten August Nacht 11 Uhr

Niklas Stoffel und Barbra Roth und Christofel Focht und Kathrina König durch Raufrei auf öffentlich Straß (ohne Angabe des Strafmaßes – Schmitt)

Heite den 4 ten August Nach mitags auf Distrik Auflur

Der Johann (Name unleserlich) Schweinehirt in Ensdorf welcher mehrere Stiker Wissen und Karthofeln beschädigt einen Schaden von 1 Thaler (Schmitt)

Heit den 12 November

Das der Niklas Stoffel Steinhauer in Hülzweiler welcher Pitakel (Spektakel) macht und Straß Lärmen (Straus)

1864  

Montag den 9 ten Mai Nachmitag 4 Uhr im Kanton Hild

Der Isack Löwy Handelsman zu Sarwelingen 4 Kieh in mehreren sticker Koha geweidet haben einen Schaden 1 Thaler (schmitt)

Kanton Stras

Die Barbara Arweiler 15 Jahr alt 2 tens Maria Hämer 46 Jahr alt Witwe von Wil-helm Zimer  welche beide im Rusichen Klee gegraset beide aus Lautern Schaden von 1 Thaler (Schmitt)

Samstag den 13 ten Mai in den Kripen

Die Margretha Jungmann wohnhaft in Hülzweiler ihre 10 Gänse geweidet Scha-den 1 Thaler (Schmitt)

Montag den 15 ten May Morgens halb 1 Uhr

Der Paul Woll Schuster 50 Jahr alt 2 ten Johann Woll 25 Jahr alt Bergmann 3 tens Paulus Woll 22 Jahr alt Bergmann Söhne des Paulus Woll Schuster in Hülzweiler 4 tens Niklas Wilhelm 21 Jahr alt Bergmann Sohn des Johann Georg Wilhelm durch Rauferei Lärmen im Wirtshaus des Kessler Niklas (Schmitt)

Montag den 15 ten Mai Morgens um 1 Uhr

Der Johan Kölkel 24 Jahr alt Bergmann Sohn des Mathias Kölkel Schuster in Hülzweiler 2 tens Niklas Maringer 25 Jahr alt Bergmann Sohn des Niklas Maringer Ackerer 3 tens Mathias Jacob 23 Jahr alt Bergmann Sohn der Witwe Niklas Jacob Ackerer 4 tens Johann Lorang 24 Jahr alt Bergmann Sohn der Witwe Jakob Lorang Tagloenerin ale wohnhaft in Hülzweiler welche sich am Pfingsmont im Wirths Hause des Niklas Kessler durch Rauferei und Lärmen die Ruhe gestört haben. (Schmitt)

Dinstag den 16 Mai Morgens 3 Uhr

Der Maringer Niklas 50 Jahr alt Ackerer 2 tens Jakob Jakob 43 Jahr alt Bergmann 3 tens Johan Lorang 24 Jahr alt ale wohnhaft in Hülzweiler welche sich durch Rauferei im Wirths Haus des Niklas Kessler die Ruhe gestört haben. (Schmitt)

Donertag den 9 ten Juni Nachmitag 4 Uhr in der Hof

Die Witwe Johann Biel welche ihre zwei Gänse mehrere stiker Bohnen abgewei-det zu haben. Einen Schden von 2 Mark (Schmitt)

Freitag den 10 Juni Nachmitag 4 Uhr in Hostenlängt

Der Peter Schiraldy 17 Jahr alt Sohn des Mathias Schiraldy Bergmann.

2 tens Peter Wilhelm 16 Jahr alt Sohn des Johan Georg Wilhelm Bergmann.

3 tens Niklas Trenz 16 Jahr alt Sohn des Niklas Trenz Ackerer.

4 tens Peter Löw 15 Jahr alt Sohn des Niklas Löw Bergmann ale in Hülzweiler welche in mehreren stiker Klee und Hafer gegraset haben.Zusam 1 Thaler 50 Pfenig Schaden. (Schmitt)

Freitag den 10 Juni Nachmitag 4 Uhr

Die Barbara Lesel 19 Jahr alt Tochter des Joahn Lesel Bergmann welche in einem stik Klee gegraset. Schaden 50 Pf. (schmitt)

Sontag den 12 ten Juni Nachmitag 4 Uhr

Der Christel Both 34 Jahr alt Pensionist war Bergmann und der Johan Biel Berg-mann welche durch Straßenrauferei und Lärmen gestört haben. (Schmitt)

Mitwoch am 15 Juni Vormittags 11 Uhr in Oberst Loch

Margretha Schiraldy 16 Jehr alt Tochter des Johan Schiraldy 2 tens Ana Eilauf 14 Jahr alt Macht (Magd) des Peter Schmitt Adam welche gegraset einen Schaden von 1 Mark (Schmitt)

Mitwoch am 15 Juni Nachmitags 2 Uhr oberst Loch

Die Kathrina König 32 Jahr alt Frau des Christofel Both welche Gegraset 1 Mark Schaden. (Schmitt)

Montag den 6 ten Mai Nachmitags 5 Uhr 

Der Isack Löwy 19 Jahr alt Sohn der Witwe Johan Löwy Johan Stein 30 Jahr alt Bergman in Hülzweiler welche Strasenrauferei und Unfug getriebn. (Straus)

Mitwochen den 14 Juni Nachmitag 4 Uhr Kanton Lix Berg

Johan Lauer 28 Jahr alt Sohn des Johan Lauer der Joseph Müller 15 Jahr alt der Anton Müller 10 Jahr alt Söhne des Johan Müller Tagelöhner in Lautern Peter Trenz 10 Jahr alt und Johan Trenz 8 Jahr alt Söhne des Johan Trenz Taglöhner in Lautern welche im Rusichen Klee gegraset zusamm 1 Thaler Schaden (Schmitt)

Mitwochen den 6 ten Juli Nachmitags 1 Uhr Kanton Rothenbüch

Der Niklas Simon 24 Jahr alt Sohn des Niklas Simon Schweinehirt in Fraulautern welcher bei den Schweinen und Schafen war und dem Johan Blas und dem Nikel Löb seine Kartoffeln aufgewilt zu haben und eine Schaden von 5 Mark (Schmitt)

Montag den 8 ten August Nachmitags 6 Uhr

Ana Nei Tochter des Fridrich Nei Angela Schmitt Tochter des Joahn Schmitt Ma-ria Gergen Tochter der Witwe Elisabeth Trenzen Kathrina Nei Tochter des Lud-wig Nei Margretha Bastor Tochter des Jakob Bastor Taglöhner in Lautern welche auf  Ban Hülzweiler gegraset und einen Schaden von 1 Thaler (Schmitt)

Samstag den 31 Dezember Abend 8 Uhr (Sylvester)

Der Gast Wirth Peter Kesler 40 Jahr alt wohnhaft in Hülzweiler ohne er Laubnis Tanz musik abgehalten. (Schmitt)

1865

Sontag den 1 ten Januar um 11 Uhr vormitags (Neujahr)

Der Niklas Löw 42 Jahr alt Bergman 2 tens Josef Schmitt 28 Jahr alt Bergman 3 tens Johanadam Schmit 21 Jahr alt Schneider Sohn des Peter Schmitt Tagelöhner 4 tens Heinrich Strumpler 28 Jahr alt Bergman Sohn des Heinrich Strumpler Mauer (Maurer) 5 tens Johan Löw 20 Jahr alt Bergman Sohn der Witwe Johan Löw Taglöhnerin. Unterm Dienst (Hochamt) im Wirth Hause zu gebracht am Neijahrstag volgesofen. (Schmitt)

Dinst (Dienstag) den 6 Februar Nachts 2 Uhr

Der Gastwirt Johan Kesler 38 Jahr alt welcher sich Polizeilich wiedersezte und übergewirtschaftet nach Polizeistunde. (Schmitt)

Sontag den 26 ten Februar Nachmitags 4 Uhr im Hanfland

Johan Jakob 58 Jahr alt Ackerer in Hülzweiler seine Sieb stick Gänse auf dem Nik-las Haustert seinem Klee geweidet

Witwe Johan Leblang 59 Jahr alt wohnhaft in Hülzweiler ihre drei Gäns im Klee geweidet. . (Schmitt)

Mitwochen den 1. März Nachmitag 2 Uhr inerst Hild

Die Barbara Bernard 17 Jahr alt Tochter des Peter Bernard Bergmann zu Hülzwei-ler 2 tens Anmaria Schnur 17 Jahr alt Tochter des Johan Schnur Hirt welche auf mehrern stick rusischen Klee gegraset. (Schmitt)

Montag den 25 April Vormitags auf Auflur

Der Jakob Klein Sohn der Witwe Jakob Klein welcher durch dem Peter Kutscher  sein stick Wies gefahren und einen Schaden von 2 Thaler Taxiert hat. (Schmitt)

Dinst den 5 Mai Abens 7 Uhr am Lixberg

Die Margretha Geraldy 2 tens Maria Geraldy 3 tens Johan Both welche in mehrern stüker Klee gegraset. (Schmitt)

Montag den 13 Mai Mitags 12 Uhr Rethbirnen Baum

Die Maria Noh und Johan Noh Sohn und Tochter des Wilhelm Noh Bergmann in Hülzweiler welche im Weizen gegraset. (Schmitt)

Sontag den 14 Mai nachmitags 5 Uhr im Rodenbüch

Die Margretha Müler 2 ten Maria Schmitt 3 tens Margretha Becker 4 tens Angela Lorang 5 tens Barbara Müler ale wohnhaft in Lautern welche im Klee gegraset. (Schmitt)

Montag den 22 ten Mai um 3 Uhr Nachmitag auf  Kapeler Flur

Die Kathrina Welt 28 Jahr alt Frau des Peter Trenz 2 tens Kathrina Luy Tochter Johanpeter Luy Bergman in Hülzweiler welche im rusichen Klee gegraset. (Schmitt)

Mitwochen den 24 Mai um 4 Uhr Nachmitag auf Schwadern

Die Elisatha Löb Tochter des Peter Löb Bergman zu Hülzweiler welches in einem verbothenen Weg durch die Wise gegangen. (Schmitt)

Mitwochen den 31 ten Mai Mitags 1 Uhr auf Schwarst

Die Barbara Bernard Frau des Jakob Rup Bergman 2 tens Barbara Sander Frau des Peter Leblang 3 tens Elisabeth Hofman Frau des Peter Both ale Bergleite in Hülzweiler im Klee gegraset, (Schmitt)

Donertag den 6 ten Juni Nachmitags 6 Uhr auf Kanton Schwalbacher Berg auf Ehlpiel 

Der Jörg Gärthner 11 Jahr alt Sohn des Johan Georg Gärthner Pänsionierter Bergmann wohnhaft in Schwalbach welche seine vier Küh in einem stik Hafer geweidet. (Schmitt)

Feidag den 13 Juli Nachmitag 4 Uhr auf Distrik Schwars

Der Niklas Osbield 13 Jahr alt Sohn des Philip Osbield Bergman Johan Schmitt 15 Jahr alt Sohn des Jakob Schmit Pänsioniert Bergmann Mathias Löb 14 Jahr alt Sohn des Peter Löb Bergman ale wohnhaft in Hülzweiler welche in dem Peter Kesler seinem stick Wicken gerauft haben. (Schmitt)

Montag den 24 Juli Nachmitag um 7 Uhr auf Distrikt Mülenflur

Die Elisabtha Schwinn Witwe des Johan Leblang 2 ten Ana Leblang Frau des Franz Roselt Schreiner welche die Wise vertreten haben was verboth war. (Schmitt)

Mitwochen den 2 ten August Nachmitag 5 Uhr auf Schwalbach Berg

Die Barbara Osbield welche im Hafer und Klee gegraset (Schmitt)

Sontag den 20 ten August Mitag um 12 Uhr in den Schwadern

Der Niklas Jakob Bergman 45 Jahr alt  wohnhaft zu Hülzweiler die Witwe Johan Biel 42 Jahr alt Ackerer in Hülzweiler welche ihre vier Gänse in den Wiesen ge-weidet und einen Schaden von 15 Groschen gemacht hat. (Schmitt)

Sontag den 1 ten Septemper 11 Uhr abens Der Niklas Stoff 32 Jahr alt Steinhau in Hülzweiler Groben unfug machte (Schmitt)

30 Septemper Nachmitag 3 Uhr im Distrik Ehrlen

Der Johan Jungman Löw 40 Jahr alt im Jakob Langfeld seinem Kapes geweidet. (Schmitt)

30 September Nachmitags 4 Uhr im Distrikt Wäldchen

Der Niklas Kesler Schmitt 35 Jahr alt wohnhaft in Hülzweiler im Franz Roset seinem Kapes geweidet. (Schmitt)

Dem 27 ten September Nachmitags im Distrikt Hirtenheiser

Der Johan Jungmann Löw 42 Jahr alt Ackerer in Hülzweiler seine drei Kie im Kabes geweidet. (Schmitt)

Samtag den 23 Dezemer Nachts 3 Uhr

Der Niklas Straus 24 Jahr alt Sohn des Feldhüter Peter Straus welcher Nächtlichen Pitakel macht.

Sontag den 24 ten Dezember Nachmitags 1 Uhr

Der Franz Broseth 36 Jahr alt Schreiner in Hülzweiler welcher öfentlichen Pitakel und Lährm auf der Strase machte. (Schmitt)

1866

Montag den 1 ten Januar Mitags 1 Uhr 

Der Johanpeter Bruch 36 Jahr alt 2 tens Heinrich Stoffel Steinhauer 33 Jahr alt beid aus Hülzweiler welche sich auf der Strase Raufte und geschlagen haben. (Schmitt)

Mitwochen den 1 März Nachmitag 4 Uhr

Der Franz Roseth Schreiner zu Hülzweiler 2 tens Kathrina Noh Frau des Peter Langenfeld durch Ruhsterung auf der Strase im obersten Dorf (Schmitt)

Sontag den 29 Sebtember auf Distrik Auflur

Der Heinrich Both 26 Jahr alt welcher in dem Peter Kesler seinem Luzerner Klee geweidet hat. (Schmitt)

Montag den 7 ten Oktober im Distrik Lang längt 

Die Maria Giraldy 13 Jahr alt Tochter des Johan Giraldy Bergman in Hülzweiler welches mit Konsorten im Peter Schmitt seinem Grundstick Kartofeln geropt hat. (Schmitt)

1867

Sontag den 26 ten Januar

Der Johan Bruch Mauer in Hülzweiler durch Schimpf des Förster Görgen und Pitakel machen auf der Stras. (Schmitt)

10 Juni 

Der Peter Wilhelm 2 tens Mathias Jungman Sohn von Johan Jungman der 3 tens Claudius Kiefer Bergman ale wohnhaft in Hülzweiler welche durch kerperliche verletzung 3 Wochen Zucht Polizei Strafen haben. (Schmitt)

1868

Sontag den 6 ten Janua

Der Bruch Johanpeter und Nikolas Stoffel welche die Ruh gestert haben durch Ruhsterung und Venstereinschlag. (Schmitt)

Sontag den 30 ten Februar

Der Peter Bernard Sohn von Johan Bernard 2 ten Johan Lesel Sohn von Nikel Lesel 3 ten Peter Giraldy Sohn von Mathias Giraldy 4 tens Heinrich Jungman Sohn von Mathias Jungman welche 5 Wochen in Untersuchung gesessen haben. Peter Wilhelm bestraft mit 6 Monat Peter Giraldy mit 5 Monat (Schmitt)

Dinstag den 23 ten März 

Der Johan Kesler Wirth in Hülzweiler durch Wirtschaft über zwölf Uhr und durch wiedersetzung. (Schmitt)

Sontag den 21 März Der Niklas Stoffel dessen Frau Barbara Both durch öfentli-che Verleimnungen. (Schmitt)

Samtag den 20 ten Juni im Kanton Brühel

Die Kathrina Straus 25 Jahr alt Frau des Mathias Riem Bergman zu Hülzweiler welche gegraset mit „Lonforten“ (?) –abschätze 25 Groschen (Schmitt)

Donertag den 25 Juni Vormitags Schitzenstck

Die Kathrina Kiefer 30 Jahr alt Frau des Peter Schmitt Bergman welche in dem Schitzenstick gegraset im Korn mit Klee besäet war. (Schmitt)

Montag den 13 Juli Naß Längt

Der Mathias Geraldy 50 Jahr alt Bergman in Hülzweiler welcher einen verbothenen Weg betreten hat. (Schmitt)

Donerstag den 16 Juli in den Kripen

Der Wilhelm Noh Bergman in Hülzweiler welcher seine vier Gänse in der Wise geweidet haben. (Schmitt)

Donerstag den 16 Juli in den Kripen

Peter Jungman 45 Jahr alt Ackerer in Hülzweiler welcher seine zwei Gänse in der Wise geweidet haben. (Schmitt)

Freitag den 17 Juli Nachmitags in Schwadern

Der Niklas Rup 45 Jahre alt Bergman seine drei Gänse in der Wis geweidet haben.

(Schmitt)

Samstag den 18 Juli in Schwadern

Der Niklas Jakob Leistenschneider seine drei Gänse in der Wies geweidet haben.

(Schmitt)

Samstag den 18 Juli in der Nas Längt

Der Mathias Löw Bergman in Hülzweiler welcher mit seinem Wagen mit Korn beladen durch mehrer Wissen gefahren zu haben. (Schmitt)

Samtag den 8 ten August im Distrik Straß

Die Kathrina Oster Frau des Johan Strauß Bergman in Hülzweiler in mehrere sti-cker Kordeler Klee und Kartofel Kraut abgebrochen und Klee gerauft haben. 

2 tens Kathrina Luy Tochter der Witwe Johan Luy in der Straß Klee und Kartofeln abgerauft haben. (Schmitt)

Mitwochen den 2 ten Dezember

Der Peter Jungman 23 Jahr alt Bergman Sohn des Jakob Jungman in Hölzweiler durch Ambsbeleidung mit 14 Tag bestraft. (Peter Linn)

Montag den 7 ten Dezember 

Die Ana Bernard 26 Jahr alt welche in dem Mathias Blas seinem Kohl gegraset und einen Schden von 5 Groschen verursacht. (Peter Linn – Peter Schmitt Polizei)

Sontag den 13 Dezember

Der Jakob Jakob 24 Jahr alt der Peter Geraldi Sohn von Matz Geraldy 20 Jahr alt  durch Ruhsterung im Oberdorf. (Schmitt Polizei)

Sambstag den 26. Dezember 

Peter Schmitt Bergman 26 Jahr Sohn von Peter Schmitt – Heinrich Schmitt Sander 29 Jahre alt – Johann Jungmann 29 Jahre alt ledig Bergman – Claudius Kiefer Bergman 27 Jahre alt Sohn der Witwe Kiefer – Matz Jungmann Bergman 26 Jahre alt ledig – Peter Kiefer Bergmann 34 Jahre alt  - Heinrich Strumpler Bergmann 30 Jahre alt – Nikel Strauß Trenz Bergmann 27 Jahre alt – Braun Strauß Bergmann 29 Jahre alt – Matz Strauß Sohn von Matz Strauß 21 Jahre – Wegen Rauferei und Ruhestöhrung in dem Wirtshause des Nikel Kassler. (Wilhelm)

1869

Mithwoch 31 ten März 

Die Katarina Kiefer 16 Jahre alt welche in dem Jakob Jungmann sein Klee Gegraset und einen Schaden von 4 Silbergroschen – (Sgr) (Linn)

Samstag den 17 ten Abril in der Lang längt

Nikolaus Winter aus Fraulautern mit seinem Wagen durch ein Stick Korn gefahren und einen Schaden von 15 Sgr. Das Ackerstick ist Johan Jungmann. (Linn)

Freidag 29 Abril 

Nikolaus Lesel 14 Jahre alt von Hülzweiler Sohn von Theobald Lessel über ein Stick Klee gegangen. Das Ackerstick ist Peter Riehm. Schaden von 1 Sgr. (Linn)

Dienstag 27 ten Abril in den Kripen Wies

1 Maria Schmitt Ehfrau von Nikolaus Kessler Bergmann – 2 tens Elisabeth Rupp Frau von Peter Jakob Schneider – 3 tens Angela Mas Frau von Mathias Jakob Bergmann – 4 tens Elisabeth Jakob Frau von Peter Jakob ale in Hülzweiler durch einen verboten Weg betreten in der Wies und Schaden von 2 Sgr. (Linn)

Donnerstag 29 Abril 

1 tens Peter Bernard 14 Jahre alt Sohn vom Peter Bernard Bergmann – 2 tens Matz Rupp 15 Jahre alt Sohn vom Niklas Rupp Pensionierter Bergmann in Hülz-weiler welche im Korn gegraset haben (Wilhelm)

Samstag 1 ter Mai 

Hat Heinrich Schmitt 14 Jahre alt Sohn vom Peter Schmitt Matzen in Hülzweiler welcher im Klee gehackt und einen Schaden von 5 Sgr. Das  Acker Stick ist Jakob Jungmann. (Linn)

Donnersdag 13 Mai inm Distrig Rodenacker

Barbara Pohl ungefähr 25 Jahre alt Frau des Nikel Maringer Bergmann in Hülz-weiler welche im Peter Pohl seinem Koastick gegraset hat und einen Schaden von 5 Sgr.

Samstag 29 Mai Abens 8 Uhr 

Elisabeth Kessler 14 Jahre alt Tochter des Peter Kessler Ziegler in Hülzweiler welche im Peter Jungmann seinem Klee gegraset und Schaden von 3 Sgr. (Linn)

Samstag 12 Juni Nachmitags 4 Uhr in der Stras

1 Kathrina Foß 17 Jahr alt – 2 Gertraud Foß 16 Jahr alt – 3 Maria Foß 10 Jahr Töchter des Johan Foß Taglehner in Fraulautern – 4 Angela Bäcker 16 Jahr alt – 5 Maria Bäcker 14 Jahr alt  Töchter des Johan Bäcker aus Fraulautern welche in der Wiese Gras geropt in mehreren Sticker und einen Schaden von 5 Sgr. (Linn)

Freidtag 11 Juni Matiags 11 Uhr in Rodenacker

1 Kathrina Rupp 20 Jahr alt Tochter des Niklas Rupp Pensionierter Bergmann 2 tens Elisabeth Bernard 20 Jahre alt Tochter des Peter Bernard Bergmann zu Hülzweiler welche in mehren Sticker Haber gegrast und einen Schaden von 4 Sgr. (Linn)

Mitwoch 16 Juni Nachmitags 1 Uhr 

Der Johan Schwinn 14 Jahre alt Sohn des Jakob Schwinn Acker – 2 tens Michel Becking 14 Jahre alt Sohn des Michel Becking Acker in Ensdorf welche in mehren Sticker Karttoffeln gegraut haben und einen Schaden 2 Sgr. Verursacht , der Eigentümer sind mir unbekannt. (Linn)

Samstag 3 Juli Nachmitags 7 1/2 Uhr 

Peter Lesch 13 Jahr alt Sohn des Mathias Lesch im Garten des Johan Kallenborn Kirschen und Est abgerissen in Hülzweiler und einen Schaden von 6 Sgr. verur-sacht. (Linn)

Barbara Reiter 20 Jahr alt Tochter des Nikolaus Reiter von Lautern hat auf der First in den Kartofel gegraset und einen Schaden von 3 Sgr. Das Acker stick ist Johan Leidinger. (Linn)

Samstag 10 Juli auf dem Rodenbisch

1 Margretha Bartung Frau des Nikolaus Speth Taglehner – 2 tens  Elisabeth Speth Tochter des Jakob Speth – 3 tens Barbara Miller 14 Jahr alt Tochter des Johan Miller Taglehner – 4 tens Kathrina Bartung 22 Jahr alt Tochter des Johan Bartung Taglehner ale in Fraulautern wohnhaft welche in Mehren Sticker Kartofel gegraset und einen Schaden von 3 Sgr. 

Mitwoch 21 Juli Vormitags 8 Uhr in den Kripen

1 tens Wilhelm Kessler 56 Jahr alt Acker – 2 tens Heinrich Schwinn 50 Jahr alt Acker – 3 tens Peter Kiefer 60 Jahr alt Pensionierter Bergmann. Kessler seine 7 Gäns Schwinn seine 2 Gäns und Kiefer seine 1 Gans in der Wiese geweidet und einen Schaden von 10 Sgr. (Linn)

Dienstag 3 August Nachmitags 6 Uhr 

Elisabeth Kiefer 20 Jahr alt Tochter des Peter Kiefer Bergmann in Hülzweiler in dem Niklas Kessler seinem Hafer gegrast und einen Schaden von 10 Sgr. (Linn)

Donerstag 12 August Nachmitags 5 ½ Uhr in den Kripen

Witwe Kessler Wilhelm 56 Jahr alt Acker in Hülzweiler seine 7 Gänse in der Wiese geweidet und einen Schaden von 10 Sgr. (Linn)

Monttag 23 August Nachmitags um 7 Uhr in den Kripen

1 Heinrich Schwinn 50 Jahr alt Acker – 2 tens Witwe Kiefer 60 Jahr alt Pensio-nierter Bergmann – 3 tens Kessler Nikel Bauer 36 Jahr alt – Schwinn seine 2 Gän-se – Kiefer seine eine Gans – Kessler seine eine Gans in der Wies geweidet und einen Schaden von 12 Sgr. (Linn)

Sontag den 5 ten September

Der Peter Biehl ledig Bergmann und der Nikel Engstler Schuster 25 Jahr alt beide wohnhaft in Hülzweiler wegen Unfug nach der Polizeistunde. (Wilhelm)

Sontag den 19 September

Der Peter Biehl 21 Jahr alt Bergmann Sohn der Witwe Johann Biehl – 2 tens Peter Schmitt 25 Jahr alt Bergmann – 3 tens Jakob Jungmann 26 Jahr alt Bergmann – 4 tens Jakob Klein 26 Jahr alt ledig – 5 tens Peter Löw 20 Jahr alt Bergmann Sohn des Niklas Löw Bergmann – 6 tens Jakob Jacob 24 Jahr alt Bergmann ledig – 7 tens  Peter Kessler 34 Jahr alt Bergmann - 8 tens Johann Schmitt Klein 26 Jahr alt Bergmann – 9 tens Peter Schmitt 24 Jahre alt Bergmann Sohn des Peter Schmitt Acker alle wohnhaft in Hülzweiler. Nach der Polizei Stunde in dem Wirzhaus des Johan Kessler. (Wilhelm)

Montag 20 September in Pillewies

Peter Jakob 42 Jahr alt Bergman in Hülzweiler welcher über mehrer Wiesen ge-fahren und einen Schaden von 5 Sgr, (Wilhelm) 

Dienstag den 28 September Nachmitags um 6 Uhr

Maria Wagner Witwe des Johann Dehm 47 Jahre alt hat in dem Jakob Schmitt Ruschen Klee gegrast Schaden von 4 Sgr. (Wilhelm)

Sontag den 24 Oktober 

Nach der Polizeistunde hat der Heinrich Strumpler Bergmann 29 Jahr alt Johann Woll Bergmann 24 Jahre alt Peter Jakob Bergmann 25 Jahr alt Peter Löw Berg-mann 25 Jahr alt in der obers Stube im Wirzhaus aufgehalten. (Wilhelm)

Nach der Polizeistunde hat Peter Jakob Bergmann 25 Jahre alt und Peter Löw 25 Jahr alt Bergmann Ruhestöhrung verursacht. (Wilhelm)

Dienstag 2 ten November Vormittags 11 ½ Uhr  auf der Langenhült

Maria Jakob 24 Jahre  Ehefrau von Heinrich Trenz Katharina Noh 27 Jahre alt Ehefrau von Peter Langenfeld haben in dem Heinrich Schwinn und Jakob Kockler seinem Ackerstück Saradeller Klee gerupft. (Wilhelm)

1870

Dienstag den 11 Januar Nachmitags 1 ½ Uhr 

Friedrich Blass 27 Jahre alt Acker aus Engelfangen über Jakob Jungmann sein Klee gegangen und Schaden von 3 Sgr. (Wilhelm)

Mitwoch 16 März in der Straß

Katarina Reiter 25 Jahre alt Tochter des Nikolaus Reiter Acker in Fraulautern mit vier Konsorten Quäcken gehackt einen Schaden von 5 Sgr. Verursacht. (Wilhelm)

Freidag 18 März am Lüxberg

1 tens Katrina Kunstrufer 18 Jahre alt Tochter des Peter Kunstrufer 2 tens Maria Gergen 21 Jahre alt Tochter des Peter Gergen. 3 tens Elisabeth Schmitt 20 Jahre alt Tochter des Johann Schmitt. 4 tens Barbara Reiter 20 Jahre alt Tochter des Nikolas Reiter Ackrer alle Wohnhaft in Fraulautern Quäcken gehackt und über Kornsamen gegangen. Einen Schaden von 6 Sgr. Verursacht. (linn)

Mitwoch 20 April in den Krippen

Der Jakob Kockler 35 Jahre alt hat seine zwei Gänse weiden gelassen und einen Schaden von 4 Sgr. Verursacht. (Wilhelm)

Dunnertag 12 Mai in der unterst Wies

Der Peter Pohl 58 Jahre alt hat seine zwei Gänse weiden gelassen und einen Scha-den von 2 Sgr. Verursacht. (Wilhelm)

Dinstag 3 Mai  auf der Hült

Gertrud Jakob 26 Jahre alt Frau des Johann Lauer Bergmann. 2 tens Katarina Fuchs 21 Jahre alt Frau des Niklas Wagner Bergmann. 3 tens Maria Fuchs 15 Jahre alt Tochter des Nikolaus Fuchs Schreiner Quäcken gehackt und einen Schaden von 5 Sgr. Verursacht. 

Monttag 29 Mai auf der Auflur

Maria Trenz 25 Jahre alt Frau des Nickel Strauß Bergmann in Hülzweiler welche Korn ausgeropt und einen Schaden von 10 Sgr, verursacht. (Linn)

Mitwoch 1 Juni in den Krippen

Margreta Zimmer Tochter des Johann Zimmer Bergmann welche Gras geropt hat und einen Schaden von 5 Sgr. Verursacht. (Wilhelm)

Dunnerstag 25 Mai unten an Webers Gärten

Ana Jungmann Frau von Peter Schmit 48 Jahre alt und Elisabeth Pohl 24 Jahre alt Frau von Johann Bergmann in Hülzweiler sind durch einen verbotenen Pfad ge-gangen und einen Schaden von 2 Sgr. Verursacht. (Wilhelm)

Sontag 29 Mai unten an Webers Gärten

Johann Linn Schreiner 66 Jahre alt ist durch einen verbotenen Pfad gegangen und hat einen Schaden von 1 Sgr. Verursacht. (Wilöhelm)

Dunertag den 2 Juni auf die Au

Katharina Wirth Frau von Nikel Jungmann Bergmann 29 Jahre alt hat in einem fremden Stück Hafer Kraut gerupft und einen Schaden von 3 Sgr. erursacht. (Wil-helm)

Freidag 3 Juni auf Schwarscht

Jakob Trenz 13 Jahre alt Sohn von Nickel Trenz Ackrer hat in dem Acker von Kessler seinen Erbsen gekraudet und einen Schaden von 2 Sgr, verursacht. (Wil-helm) 

Sontag 5 Juni unten an Webers Garten

Katarina Kessler 15 Jahre alt Tochter von Peter Kessler Ziegler ist durch einen verbotenen Pfad gegangen und einen Schaden von 1 Sgr. Verursacht. (Wilhelm)

Mithwoch 15 Juni im Schinner Ecken

1 tens Maria Giraldi 17 Jahre alt Tochter von Johan Giraldi Bergmann. 2 tens Eli-sabeth Altmeier 11 Jahre alt Tochter des Peter Altmeier Bergmann beide in Hülz-weiler welche im Haber gegraset haben und einen Schaden von 4 Sgr. (Linn)

Donnerstag 23 Juni oben an Wolfengarten

1 tens Johann Kugelmann 46 Jahre alt Bergmann seine drei Hühner. 2 tens Peter Trenz 36 Jahre alt Bergmann seine 2 Hühner im Korn gewesen. Schaden von 10 Sgr. (Linn)

Samstag 25 Juni auf den Saarlouer Weg

Johann Schmitt 34 Jahre alt Bergmann seine 4 Hühner und Nikolaus Jungmann 35 Jahre alt Bergmann sein 1 Hünkel im Korn gewesen. Schaden von 5 Sgr. (Linn)

Samstag 25 Juni

1 Katarina Kallenborn 16 Jahre alt Tochter des Peter Kallenborn Bergmann. 2 tens Katarina Leblang 15 Jahre alt Tochter von Peter Leblang Bergmann. 3 tens Maria Both 15 Jahre alt Tochter von Peter Both Bergmann. 4 tens Katarina Lessel 15 Jahre alt Tochter von Nikel Lessel Bergmann. 5 tens Anna Louis 15 Jahre alt Tochter von Witwe Jakob Louis Bergmann. 6 tens Elisabeth Lauer 15 Jahre alt Tochter von N. Lauer Bergmann alle wohnhaft in Hölzweiler welche in mehren Sticker Kartofel gegraset. Schaden von je 3 Sgr. (Linn)

Freidag 8 Juli 

Die Ana Frizen 16 Jahre alt Tochter von Johann Frizen Taglehner in Fraulautern in den Kartofeln gegraset. Schaden 1 Sgr. (Linn)

Samstag 13 August 

Der Mathias Clemens ungefähr 48 Jahre alt Ackrer aus Kreis Bithburg Burgermeisterei Wollfeld welcher Haber gestohlen hat auf dem Bann Hölzweiler in mehren Stickern. Schaden 8 Tahler 5 Sgr. (Linn)

Mitwoch 24 August 

Maria Stoffel 14 Jahre alt und Margreta Stoffel 16 Jahre alt beide Töchter des Hennrich Stoffel Steinhauer aus Hölzweiler welche Kartofeln gestohlen. Schaden von 20 Sgr.(Linn) 

Sontag 7 August 

Johann Leidinger Taglöner 62 Jahre alt, Margreta Noh Tochter von Wilhelm Noh  14 Jahre alt . Jakob Kuglemann 8 Jahre alt Sohn von Johann Kugelmann Berg-mann haben ihr Vieh in fremder Wiese geweidet alle aus Hülzweiler. Schaden von 20 Sgr. (Wilhelm)

Dinstag 9 August 

Jakob Klein 27 Jahre alt Taglöner. Barbara Bernard Frau von Jakob Rupp 28 Jahre alt. Peter Kockler Pensionierter Bergmann 62 Jahre alt alle in Hülzweiler haben ihr Vieh in Fremder Wiese weiden gelassen. Schaden von 17 Sgr. (Wilhelm)

Dinstag 9 August

Barbara Baß 17 Jahre alt Tochter von Johann Blaß Ackrer . Barbara Jacob 17 Jahre alt Tochter von Joahnn Jacob Ackrer beide in Hölzweiler haben in fremder Wiese gegraset. Schaden von 10 Sgr. (Wilhelm)

Freitag 12 August

Jakob Löw 64 Jahre alt Maurer, Jakob Kugelmann 8 Jahre alt Sohn von Johan Kugelmann Bergmann und Johan Leidinger 62 Jahre alt Taglöner alle in Hülzwei-ler haben ihr Vieh in fremder Wiese geweidet. Schaden von 15 Sgr. (Wilhelm)

Montag 27 August in der Starß

Peter und Maria Geraldi 17 Jahre alt Peter 11 Jahre alt Sohn und Tochter von Jo-han Geraldi von Hölzweiler Bergmann welche beide in einem Stick jungen Klee Korn ausgeropt, der Eigenthümer ist Peter Keßler. Barbara Langenfeld 20 Jahre alt Tochter von Jak. Langenfeld Schneider und 2 tens Elisabeth Rihm 20 Jahre alt Tochter des Jakob Rihm in Hölzweiler welche in fremden Kartofeln gegraudet haben . Schaden von 3 Sgr. (Linn)

Dinstag 20 September 

Peter Kessler 48 Jahre alt in Hölzweiler hat einen Wagenvoll Dung in Hölzweiler gefahren. Ist wegen der Rinderpest verbothen. 3 Tage Gefängnis (Linn)

Samstag 30 September in der Straß

Peter Kessler 48 Jahre alt Ackrer und Nikolaus Keßler 40 Jahre alt beide wohnhaft in Hölzweiler haben ihre Hühner laufen gelassen. Wegen der Rinderpest verbothen. (Linn)

Dunertag 13 Oktober

Elisabeth Bruch 9 Jahre alt Tochter von Johanpeter Bruch, Kathrina Hecktor 9 Jahre alt Tochter von Peter Hecktor haben in dem Johann Schmitt seinem Kartofelstick gegraset. Schaden von 20 Sgr. (Wilhelm)

1871

Montag den 20 Februar

Wilhelm Theobald 35 Jahre alt Bergmann in Hülzweiler ist mit einem Wagen voll Dung über mehrere Wiesen gefahren und hat einen Schaden von 20 Sgr. Verur-sacht. (Wilhelm)

Freitag 25 Februar

Katharina Altmeier 20 Jahre alt Tochter des Peter Altmeier Witwer Bergmann 2 tens Elisabeth Jungmann Dienstmagd bei Jakob Riehm 16 Jahre alt, 3 tens Margretha Hoffmann  30 Jahre alt Frau des Peter Bär Bergmann alle in Hülzweiler wohnhaft welche über zwei Sticker Korn gegangen sind und einen Schaden von 8 Sgr. Verursachten. (Linn)

Samstag 25 Februar

Barbara Bernard 30 Jahre alt Frau des Jakob Rupp Bergmann in Holzweiler Kohl geropt und Schaden von 20 Sgr. Verursacht. (Linn)

Dinstag 11. März

Margreta Schulz 22 Jahre alt ledig bei Johann Lessel wohnhaft in Hülzweiler hat auf fremdem Eigenthum Korn geschnitten. Schaden 25 Sgr. (Linn) 

Montag den 21 März

1.Annemarie Bummerschbach 17 Jahre alt Tochter von Johann Bummerschbach

2.Kathrina Klein 14 Jahre alt

3.Ana Klein 10 Jahre alt und

4.Michel Klein 14 Jahre alt

Noch mit einem Consorten haben in dem Peter Jungmann seinem Kornfeld Korn gehackt und abgeschnitten und einen Schaden zu 2 Thlr. Verursacht. Die Frevler sind alle Wohnhaft in Ensdorf (Wilhelm)

Freitag den 31 März 

Maria Wagner Witwe des Johann Dehm 47 Jahre alt – 2. Gerdraut Jacob 24 Jahre alt Ehefrau von Johann Lauer alle in Hülzweiler wohnhaft haben auf einem frem-den Kornfeld Korn abgeschnitten und einen schaden von 2 Thlr. verur-sacht.(Wilhelm)

Freitag den 24. März

Peter Luxenburger 44 Jahre alt und Nikolaus Langenfeld 26 Jahre alt beide wohn-haft in Hülzweiler welche mit dem Flug über ein Stick Korn geschleift. Das 

Acker Stick ist Jakob Jungmann. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Donerstag 30. März in der Langlängt auf Felsacker

Susane Bauer 24 Jahre alt Frau des Mathias Weber Bergmann in Schwalbach wohnhaft mit 7 Kontsorten Korn gehackt. Peter Jungmann ist Eigenthümer des Grund Stickes. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Freitag den 24 März

Peter Luxenburger wegen Schimfung des Schützen. 1 Thlr. Strafe. (Linn)

Dinstag 2 Mai auf der Hüld

1.Maria Hecktor 17 Jahre alt Tochter des Franz Hecktor Taglehner, 

2.Barbara Schnur 16 Jahre alt Tochter des Johann Schnur Hirt beide in Hülzweiler Wohnhaft welche Graut gerupt haben in Fremden Korn. Scha-den 6 Sgr. (Linn)

3.

Dinstag 9. Mai in Langlängt auf Felsacker

1 tens Elisabeth Michler 16 Jahre alt Tochter des Heinrich Michler Bergmann 

2 tens Elisabeth Rupp 18 Jahre alt Tochter des Mathias Rupp Bergmann

3 tens Barbara Rupp 19 Jahre alt Tochter des Georg Rupp Bergmann alle wohn-haft in Grisborn welche in mehreren Sticker Kraut gerupt haben in fremden Ei-genthum. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Mitwoch 10. Mai auf  Rothenbich

Johann Mathie 14 Jahre alt Sohn des Johann Mathie Bergmann in Hölzweiler welcher in Peter Hürter seinem Korn Kraut gerupt. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Mitwoch 17 Mai 

Katarina Rupp 2 Jahre alt Frau des Peter Schmitt Bergmann in Jülzweiler welcher in Peter Kutscher seiner Wiese Gras gerupt. Schaden von 10 Sgr. (Linn)

Freidtag 19 Mai auf Langlängt

Peter Lauer 14 Jahre alt Sohn des Peter Lauer Bergmann in Hölzweiler welcher im Luzer Klee Kraut gerupt. Der Eigenthümer des Grund Sticks ist Peter Kessler. Schaden 6 Sgr. (Linn)

Freidtag 19 Mai in der Nauwies

Barbara Bernard 48 Jahre alt Frau des Mathias Giraldi pensionierter Bergmann in Hülzweiler welche Kras gerupt. Der Eigenthümer ist Nikolaus Jungmann. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Dinstag 30 Mai auf Schützenberg

Anna Krämer 27 Jahre alt Frau des Johann Schmitt Bergmann in Hölzweiler wel-che im Korn Kraut gerupt im Fremden Stick. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Dinstag 30 Mai auf Auflur

Die Maria Giraldi 17 Jahre alt Tochter von Johann Giraldi Bergmann in Hölzweiler welche in fremden Wiesen Kras gerupt hat. Schaden 11 Sgr. (Linn)

Mithwoch 7 Juni auf  Franzenland

Nikolaus Kessler Schmitt 40 Jahre alt Bergmann in Hölzweiler welcher im Johann Kutscher seinem Klee gemäht hat wo gefänd ( gepfändet) war. Schaden 20 Sgr. (Linn)

Freidtag 9 Juni in der Straß und auf der Klein Hilt

Elisabeth Sander 15 Jahre alt Tochter des Peter Sander Bergmann in Hölzweiler welche im Korn Graut gerup in mehreren Sticker. Schaden 5 Sgr. 

2.Gertraud Woll 18 Jahre alt ledig in Hölzweiler welche im Korn graut hat im Nikel Hauster seim Stick. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Samstag 10 Juni auf dem Schwalbachberg

Ana Schmitt 20 Jahre alt Tochter von Peter Schmitt – Maria Bühl 21 Jahre alt Frau von Peter Jost in Hülzweiler haben in fremden Stücker Graut gerupt. Schaden 20 Sgr. (Wilhelm)

Dinstag 13 Juni auf dem Schwalbacherberg

Maria Weber ledig 49 Jahre alt – Maria Jenal 33 Jahre alt ledig in Saarwellingen haben Kamillen abgeschnitten. Schaden 10 Sgr. (Wilhelm)

Sontag 18 Juni 

Der Heinrich Schwinn Wirth und Peter Hürter Wirth und Nikolas Kessler Wirth haben in Hülzweiler Tanzmusik gehalten ohne Schein. (Linn)

Montag 19. Juni auf Lauterflur

1 tens Katarina Lessel 17 Jahre alt Rochter des Nikolaus Lessel Bergmann, 2 tens Maria Noh 15 Jahre alt Tochter des Wilhelm Noh Bergmann in Hülzweiler welche in mehren Sticker Graut gerupt im Korn. Schaden 20 Sgr. (Linn)

Samstag 24 Juni auf dem Schwalbacherberg

1. Elisabeth Sander 15 Jahre alt und Anna Sander 14 Jahre alt  - 2. Margreta Mathie in mehreren Sticker Graut gerupt im Korn. Schaden 15 Sgr. (Linn) 

Freidtag 30 Juni auf der Klenhilt

Die Katarina Rupp 22 Jahre alt Frau des Peter Schmitt Bergmann in Hülzweiler welche im Korn Graut gerupt. Schaden von 10 Sgr. (Linn)

Freidtag 30 Juni auf der Langhilt

Katarina Forster 17 Jahre alt Nistochter (Stieftochter) des Johann Linn Bergmann in Holzweiler welche im Korn Graut gerupt. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Katarina Kallenborn 16 Jahre alt Tochter des Peter Kallenborn Bergmann und Maria Kallenborn Tochter des Johann Kallenborn Maschinenwärter beide in Hölzweiler im Korn Graut gerupt. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Donnerstag 29 Juni 

Der Caspar Nummer 40 Jahre alt Küster in Hülzweiler welcher den Weg verun-reinigt hat. (Linn)

Mittwoch 5 Juli auf der Hilt

Jakob Kessler 10 Jahre alt Sohn des Nikolaus Kessler Bergmann und Johann Wagner 9 Jahre alt Sohn des Adam Wagner Bergmann in Hülzweiler in främden Stücka Graut gerupt. Schaden 6 Sgr, (Woll)

Mittwoch 12 Juli 

Der Franz Broset 38 Jahre alt in Hülzweiler Schreiner welcher die Ruh gestert und Petakel gemacht. (Woll)

Sonntag 16 Juli 

Nikolaus Fuchs 20 Jahre alt Sohn des Nikolaus Schreiner – 2 tens Jakob Jungmann 24 Jahre alt Sohn des Jakob Jungmann Ackrer beide in Hülzweiler – 3 tens Johann Werth in Saarwellingen Welche sich geschlagen haben in dem Wirzhaus des Peter Hürter.(Linn)

1872

Sonntag 9 März 

1 tens Elisabeth Bäcker 20 Jahre alt Tochter des August Bäcker Bergmann – 2 tens Lina Bäcker 16 Jahre alt Tochter des August Bäcker Bergmann – 3 tens Anna Altmayer Frau des August Bäcker Bergmann – 4 tens Barbara Trenz Tochter des Konrat Trenz Bergmann alle in Ensdorf wohnhaft. Schaden von 12 Sgr. (Linn)

Mittwoch 1 Mai in der Scholwies

Peter Langenfeld 57 Jahre alt Bergmann in Hülzweiler welcher die Kühe ausgestrückt (frei – ohne Strick) gehen gelassen hat in der Wies. Schaden 10 Sgr. (Woll)

Montag 20 Mai in Nußholz

Peter Jakob 8 Jahre alt Sohn des Peter Jakob Bergmann in Hülzweiler mit zwei Kühn über ein Stick Hafer gefahren. Schaden von 5 Sgr. (Linn)

Mittwoch 9 Juli in der Spütz

Die Katarina Kiefer 37 Jahre alt Frau des Kessler Bergmann in Hülzweiler                                                                   Wicken gerupt.Schaden 10 Sgr. (Woll)

Montag 7 Oktober 

Der Peter Rosche 20 Jahre alt Bergmann in Hölzweiler durch einen verbothenen Weg betreten. Schaden 1 Sgr. (Linn)

Montag 7 Oktober in Rothkappes

Der Nikolaus Kessler 25 Jahre alt Sohn des Peter Kessler Hauster Ackrer in Holzweiler über Mehrer Wiesen gefahren. Schaden 5 Sgr. (Linn)

Dinstag 8 Oktober in der Langlängt

Johann Kutscher Jacob 30 Jahre alt Ackrer in Holzweiler welcher über ein Acker Stück gefahren dem Peter Kessler sein Schaden 5 Sgr. (Linn)

Dinstag 8 Oktober in der Langlängt

Peter Klein 38 Jahre alt Bergmann in Hölzweiler über Niklas Haustert sein Stück gefahren. Schaden 4 Sgr. (Linn)

Dinstag 8 Oktober in der Langlängt

Johann Jungmann 38 Jahre alt pensionierter Bergmann in Hölzweiler über Peter Kessler sein Stück gefahren. Schaden 5 Sgr. (Linn)

Dinstag 8 Oktober in der Straß

Heinrich Schwinn 50 Jahre alt Ackrer in Hölzweiler über Jakob Klein sein Stück gefahren. Schaden 6 Sgr. (Linn)

Mithwoch 9 Oktober im Müllenfeld

Der Wilhelm Kessler 27 Jahre alt in Hölzweiler über dem Johann Freidag sein Stück gefahren. Schaden 5 Sgr. (Linn)

Mithwoch 9 Oktober in der Rothkapesheck

Jakob Jungmann 60 Jahre alt Ackrer in Hölzweiler über mehrer Wissen gefahren. Schaden 6 Sgr. (Linn)

Donnerstag 10 Oktober in der Straß

Johann Peter Blass 50 Jahre alt Ackrer in Hölzweiler über Nikel Haustert sein Stück gefahren. Schaden 5 Sgr. (Woll)

1873

Sonntag 9 März

Mathias Löb 22 Jahre alt Bergmann –2 tens Mathias Leblang 20 Jahre alt Berg-mann welche durch Rauferei im Mitteldorf die Ruhe gestört haben. Auf dem ge-richt bestraft 1 Thaler. (Linn)

Donnersdag 1 Mai in der Straß

Katarina Leblang 18 Jahre alt Tochter des Peter Leblang pensionierter Bergmann – 2 tens Barbara Lessel 22 Jahre alt Tochter des Jakob Lessel Witwer Schneider beide in Hölzweiler welche Ruschich (Russisch) Klee gerupt haben in Peter Hürter seim Stück. Schaden 5 Sgr. (Linn)

Montag 26 Mai auf dem Rodenbich

Anna Trenz 20 Jahre alt Tochter des Nikolaus Trenz Ackrer in Hölzweiler welche im Korn Graut gerupt hat. Schaden 5 Sgr. (Woll)

Freidag 30 Mai auf der Fürst

Katarina Mathie 17 Jahre alt Tochter des Johann Mathie Bergmann in Hölzweiler welche in Peter Kessler seinem Korn Graut gerupt hat. Schaden 5 Sgr. (Linn)

Mitwoch 4 Juni 4 Uhr in Pillwies

Margreta Pohl 20 Jahre alt Tochter des Peter Pohl Bergmann – 2 tens Katarina Schmitt 18 Jahre alt Tochter des Peter Schmitt Leinweber in Hülzweiler welche Gras gerupt. Schaden 5 Sgr. (Woll)

6 Uhr

Katrina Bernard 32 Jahre alt Frau des Heinrich Both Bergmann in Hülzweiler welche im Klee und Hafer Graut gerupt hat. Schaden 5 Sgr. (Woll)

Montag 2 Juni abens 8 Uhr 

1. Jakob Jungmann 32 Jahre alt Ackrer – 2. Peter Jungmann Maringer 28 Jahre alt Bergmann – 3. Niklaus Jungmann 21 Jahre alt Bergmann Sohn von Jakob Jung-mann – 4. Peter Schmitt Rupp 30 Jahre alt Bergmann – 5. Nikolaus Fucks 22 Jahre alt Sohn des Nikolaus Fuchs Schreiner – 6. Jakob Klein 30 Jahre alt Taglehner – 7. Johann Maringer 28 Jahre alt Sohn von Nikolaus Maringer – 8. Peter Pohl 28 Jahre alt Bergmann – 9. Mathias Strauß 26 Jahre alt Sohn des Mathias Strauß – 10. Peter Woll Feldhüter alle in Hülzweiler wohnhaft welche durch Rauferei die Ruh gestert haben. (Linn)

19 Oktober

Nikolaus Jung Wirth 40 Jahre alt in Hülzweiler seine zwei Küh im Peter Strauß seinem Kabes geweidet. Schaden 10 Sgr. (Linn)

Barbara Bernard 30 Jahre alt Frau des Jakob Rupp pensionierter Bergmann in Hülzweiler übers Korn gegangen. Schaden 5 Sgr. (Linn)

5 November auf Grundfeld

Nikolaus Wenzel 58 Jahre alt und seine Tochter Margreta Wenzel 17 Jahre alt aus Schwarzenholz welche Kabes gestohlen im Peter Schmitt seinem Stick. Schaden 20 Sgr. (Ersatzfeldhüter Schon)

6 November oben an Wolfengarten

Peter Bär seine Kuh auf dem Nikolaus Hauster seinem Luzer Klee geweidet. Schaden 2 Sgr.

Johann Linn seine Kuh auf dem Kornsamen geweidet. Grundstick Johann Schon.

Schaden 8 Sgr. (Linn)

1874

13 Abril auf Auflur

1 tens Katrina Lessel 19 Jahre alt Tochter des Nikel Lessel Bergmann – 2 tens Maria Lessel 16 Jahre alt Tochter des Theobald Lessel beide in Hülzweiler welche im Korn Graut gerupt haben. Schaden 6 Sgr. (Linn)

16 Abril in der Kabeslängt

Katarina Louis 21 Jahre alt Frau des Nikl. Maringer Bergmann von Hülzweiler welche im Korn Graut gerupt. Schaden 3 Sgr. (Linn)

28 Abril in den Krippen

Peter Langenfeld Noh 40 Bergmann in Hülzweiler seine Gans in der Wies gewei-det. Schaden 2 Sgr. (Linn)

Peter Blaß seine Gans in der Wies geweidet. Schaden 2 Sgr. (Linn)

5 Mai in Nussholz

Johann Kiefer seine zwei Küh im Korn geweidet im Eisenbarth seim Stick. Scha-den 5 Sgr. (Woll)

16 Mai in Franzenland

Peter Oßbild 18 Jahre alt des Philip Oßbild Bergmann in Hülzweiler welcher Graut gerupt im Peter Jungmann seinem Weißen. Schaden 10 Sgr. (Linn)

30 Mai auf der Hilt

1.Johann Jäger 13 Jahre alt Stief Sohn des Johann Woll Bergmann.

2.Johann Braun 12 Jahre alt Sohn des Johann Braun Bergmann.

3.Johann Wagner 10 Jahre alt Sohn des Adam Wagner Bergmann.

4.Jakob Kessler 12 Jahre alt Sohn des Nikl. Kessler Bergmann alle in Hülz-weiler im Korn Graut gerupt. Das Stick ist Peter Schmitt. Schaden 10 Sgr. (Linn)

2. Juni Schwalbacherberg

Maria Both 20 Jahre alt Tochter des Peter Both Bergmann und Margreta Pohl 20 Jahre alt Tochter des Peter Pohl pens. Bergmann in Hülzweiler welche im Hafer Graut gerupt in Peter Schmitt seinem Stick. Schaden 4 Sgr. (Woll)

6. Juni in der Kabeslängt

Johann Wagner 10 Jahre alt Sohn des Adam Wagner Bergmann und Peter Keßler Sohn des Nik. Kessler Bergmann welche in den Wicken gegraudet. Schaden 3 Sgr. (Woll)

29. Juni auf Schwarst

Jakob Gier seine Kuh und Rind auf dem Peter Kessler seinem Klee geweidet. Schaden 2 Sgr. (Woll)

3. Juli

Die Gertraut Reuß 15 Jahre alt Tochter des Jaob Reuß Klaser und Anna Fontel (Fontaine) 14 Jahre alt Tochter des Johann Fontel Taglehner beide Fraulautern welche Kartoffel Graut ausgerupt haben in mehrer Sticker. Schaden 15 Sgr. (Linn)

1 August 

Dem Wilhelm Theobald 36 Jahre alt in Hülzweiler seine zwei Gänse in der Wiese geweidet. Schaden 3 Sgr. (Linn)

4. August am Lüxberg

Maria Müller 18 Jahre alt Tochter des Johan Müller Schneider, Anna Franz 17 Jahre alt Tochter des Johann Franz Taglehner, Anna Pese 16 Jahre alt Dinstmacht bei Bernhard Fritzen Stuhlmacher alle in Fraulautern wohnhaft welche in mehrere Sticker Graut gerupt. Schaden 6 Sgr. (Linn)

5. August in der Straß

Die Katarina Reiter Tochter des Nikl. Reiter 18 Jahre alt, mit noch zwei Kontsorten in Fremden Kartoffel Sticker Graut abgebrochen in Fremden Eigen-tum. Schaden 15 Sgr. (Linn)

11 August auf dem Schützen Berg

Die Barbara Loui 15 Jahre alt Tochter des Wilhelm Johan Loui Bergmann welche im Peter Jungmann seinen Kartoffeln Graut gerupt. Schaden 3 Sgr. (Woll)

12 August auf dem Millfeld (Mühlenfeld) 

Anna Maria Pohl 15 Jahre alt Tochter des Peter Pohl pens. Bergmann, Margareta Both 15 Jahre alt Tochter des Peter Both Pens. Bergmann und Elisabeth Wilhelm 15 Jahre alt Tochter des Johann Wilhelm Bergmann welche alle Kartoffel Graut abgebrochen haben in Mathias Strauß seinem Stick. Schaden 20 Sgr. (Linn)

13 August in der Straß

Die Maria Geraldi 19 Jahre alt Tochter vom Johan in Hülzweiler welche in främden Kartoffel Graut gerupt. Schaden 3 Sgr. (Linn)

27 August in Franzen Land

Der Nikl. Jungmann Miller 50 Jahre alt die Sau in dem Peter Kälkel seinem Klee-feld geweidet. Schaden 4 Sgr. (Woll)

31 August 01 

Die Kuh des Bergmann Peter Kölkel 30 Jahre alt in Hülzweiler in den Kollraben des Peter Bernard geweidet. Schaden 2 Sgr. (Woll)

24 September

Peter Kessler 54 Jahre alt in Hülzweiler seine Ferde ausgestreckt (ohne Strick) jagen gelassen auf dem Peter Sander seinen Kartoffel. Schaden 6 Sgr. (Woll)

15. Oktober in der Straß

Die Kathrina Hassel 60 Jahre alt Witwe von Jakob Lorang welche im Sardeller (Klee) gegrast hat. Schaden 5 Sgr. (Woll)

15. Oktober in der Straß

Barbara Woll 40 Jahre alt Frau des Andreas Oster Bergmann in Hülzweiler welche in dem Nikl Haustert seinen Rüben Graut gerupt hat. Schaden 3 Sgr. (Woll)

15. Oktober auf dem Schitzenberg

Anna Maria Trenz 60 Jahre alt Frau des Mathias Kölkel Schuster welche Rumel gestohlen. Schaden 5 Sgr. (Woll)

23 Oktober in der Langlängt

Katharina Lauer 20 Jahre alt Tochter des Peter Bergmann und Elisabeth Lauer 20 Jahre alt Tochter von Nikolaus pens. Bergmann beide in Hülzweiler welche beide in dem Nikl  Jungmann seinen Rüben Graut gerupt. Schaden 5 Sgr. (Linn)

1875

12 Februar 

Die Maria Trenz Frau des Nikl Straus Bergmann in Hülzweiler hat der Kathrina Altmaier Wanschmier (Wagenschmiere) in das Gesicht geschmiert. 8 Tage Straf und die Kosten (Linn)

5 März 

Der Franz Broset und die Katarina Stoffel sich gegenseitig geschimft (Linn)

30 März oben an Wolfen Garten 

Dem Peter Blaß 49 Jahre alt seine vier Gänse im Kornsamen geweidet. Schaden 1 Mark (Linn)

12 Juni in der Au

Die Anna Maria Nikolai 13 Jahre alt Tochter des Peter Nikolai Bergmann und die Maria Kreiser 11 Jahre alt Tochter des Peter Kreiser Bergmann beide in Hülzweiler welche in mehrern Wiese Gras gerupt. Schaden 40 Pf. (Linn)

14 Juni auf dem Rodenbichs 

Nikolaus Jacob 12 Jahre alt Sohn des Mathias Bergmann und Jacob Kiefer 12 Jahre alt Sohn von Johann Bergmann welche im Korn Graut gerupt. Schaden 40 Pf. (Linn)   

22. Juni oben an Wolfengarten

Anna Maria Rupp Tochter des Nikolaus Jakob Rupp Bergmann Graut gerupt. 30 

Pf. Schaden (Linn)

Jakob Kugelmann 13 dem Joh. Lesel Klee betreten. 20 Pf. Schaden. (Linn)

Johann Bäcker 11 Jahre alt Sohn von August in Hülzweiler im Flachs Graut gerupt. 15 Pf Schaden (Linn) 

22. Juni auf der Fürst

Nikel Hecktor 10 Jahre alt hat in fremden Hafer Graut gerupt. Schaden 20 Pf. (Wilhelm)

22. Juni auf Schwarst

Katharina Jacob 14 Jahre alt Tochter von Peter Jacob Bergmann hat in fremder Hafer gegraut. Schaden 30 Pf. (Wilhelm)

23. Juni auf Schwarst

Margreta Tull 20 Jahre alt Dienstmacht bei Peter Kiefer und Margreta Matheu Tochter von Georg Bergmann und Anna Bernard 17 alt Tochter von Peter pensonierter Bergmann Gras gesichelt in Mehreren Wiesen. Schaden 1 Mark (Linn)

Nikolaus Wallrod 52 Jahre alt Hirt aus Ensdorf welcher die Schwein in dem Ber-nard Jost sein Kartofeln gelasen hat. 9 Mk Schaden (Linn)

Dem Nikolaus Braun sein Kühe in dem Johann Straus seinen Kartofeln geweidet.  

Mark Schaden (Linn)

14. Juli in der Spitz

Die Barbara Kugelmann 40 Jahre alt Frau von Peter Kreiser Bergmann in Hülz-weiler welche in den Wicken gegraut hat. Schaden 40 Pf. (Linn)

20 Juli auf der Hilt

Margreta Hoffmann 30 Jahre alt Frau des Peter Bär Bergmann welche in den Kar-toffeln Graut gerupt. 30 Pf Schaden (Linn)

20 Juli auf dem Schitzenberg

Kathrina Linn Witwe von Joh. Both welche Graut gerupt in den Kartofeln. Scha-den 30 Pf. (Linn)

20 Juli auf der Fürst

Maria Poth 45 Jahre alt Frau des Peter Nicolai Bergmann welche Graut gerupt in den Kartoffeln. 30 Pf Schaden.(Linn)

22. Juli in der Kriepen Wies

1.Teobald Bernard 24 Jahre alt Bergmann in Hülzweiler

2.Barbara Geraldi Frau des Nickel Lessel Bergmann

3.Katarina Leblang Tochter von Peter pensonierter Bergmann 

4.Nikel Jungmann Wirth Bergmann

5.Johann Schmitt Krämer Bergmann

6.Johann Linn Langenfeld Bergmann

7.Johann Kelkel Bergmann alle in Hülzweiler welche einen verboten Weg betreten. 70 Pf. Schaden. (Linn)

31. Juli

Die Katarina Bernard 28 Jahre alt Frau des Heinrich Both Bergmann in Hülzweiler welche im Wilhelm Kessler seinen Rumel geblat hat. Schaden 1 M. (Linn)

1876

 26. April 

Johann Leblang 20 Jahre alt Bergmann Sohn von Peter Pensonierter Bergmann und Johann Lessel 22 Jahre alt Bergmann Sohn von Witwe Teobald und Peter Lessel 19 Jahre alt Bergmann alle in Hülzweiler über mehreren Wiesen betreten und einen Schaden von 60 Pf. (Linn)

13. Mai in der Straaß

Barbara Bär 49 Jahre alt Frau von Kugelmann Bergmann und Anna Maria Trenz 60 Jahre alt Frau von Mathias Kölkel Schuster in Hülzweiler welche Sardeller Klee gehackt. Schaden 50 Pf. (Linn)

17. Mai 

Die Anna Maria Rupp 19 Jahre alt Tochter von Nikolaus Jakob Bergmann in Hülzweiler welche im Luzerklee gegraut. Schaden 30 Pf. (Linn)

19. Mai in der Straaß

Elisabeth Altmaier 15 Jahre alt Tochter von Peter Witwe und Margreta Loui 14 Jahre alt Tochter von Joh. Peter Witwer in Hülzweiler welche Sardeller Klee ge-hackt. 50 Pf. Schaden (Linn)

15. Juni in Wolfengarten

Der Peter Welte 27 Jahre alt Bergmann ein Hünkel und Witwe Peter Altmaier Bergmann seine Hühner im Hafer geweidet. Schaden 1 Mk. (Linn)

12. Juli auf der Hohe

Margreta Tull 20 Jahre alt Dienstmacht bei Peter Kiefer Bergmann und Katarina Schmitt Frau von Georg Spies Bergmann welche im Korn Graut gerupt. 2 Mark Schaden (Linn)

13. Juli auf der Hült

Elisabeth Andress 27 Jahre alt Frau des Peter Rupp Bergmann in Kartoffel Graut gerupt. Schaden 30 Pf. (Linn)

20. Juli 

1.Peter Jakob 15 Jahre alt Sohn des Peter Pensonierter Bergmann

2.Johan Jakob 15 Jahre alt Sohn des Peter Bergmann in Hülzweiler

welche mehrere Wiesen betreten. Schaden 50 Pf. (Linn)

22. Juli in Schwaden

Peter Kreiser 40 Jahre alt mehrere Wiesen betreten. Schaden 30 Pf. (Linn)

24. Juli in Kripen

Peter Blas Schreiner 49 Jahre alt  seine 5 Gänse in der Wiese geweidet. 50 Pf Schaden. (Linn)

13. August in Schwadern

Johann Braun 15 Jahre alt Sohn von Johann Braun Blas Bergmann eine Wiese betreten. Schaden 40 Pf. (Linn)

21. August in der Nauwies

Peter Sander Schober Bergmann 49 Jahre alt seine 2 Küh in der Wiese geweidet. Schaden 1 Mk. (Linn)

8. September in Bungart

Die 5 Gense von Wilhelm Teobald Maringer Bergmann 44 Jahre alt in Hülzweiler haben in dem Peter Hürter seiner Wiese geweidet. Schaden 60 Pf. (Linn)

25. Oktober in der Längwies

Heinrich Kessler 25 ahre alt Acker in Hülzweiler über mehrere Wiesen gefahren. 1 Mk Schaden (Linn)

31. Oktober 

Johan Schmitt Krämer 46 Jahre alt Bergmann in Hülzweiler seine 2 Kühe in dem Nikolaus Jungmann seinem Luzerklee geweidet. Schaden 50 Pf. (Linn)

14. Dezember in Rothenacker

Die Barbara Woll 38 Jahre alt Frau von Andreas Oster, Barbara Kiefer 36 Jahre alt Frau von Peter Schmitt in dem Peter Jungmann seinem Klee Kraut geruft. 50 Pf  Schaden (Wilhelm)

1877

21. Februar in der Spitz

Elisabeth Altmaier 17 Jahre alt Tochter von Witwer Peter Altmaier und Barbara Loui Tochter von Witwer Johann Loui haben in dem Johan Jungmann Kniespeck seinem Klee Graut geruft. 50 Pf Schaden (Wilhelm)

29. Mai auf Ensdorfer Flur

Elisabeth Kallenborn 19 Jahre alt Tohcter von Peter Maschinenwärter in Hülzwei-ler und Anna Straus 19 Jahre alt Tochter von Nikolaus Straus welche beide im Klee Graut gerupt. 70 Pf Schaden. (Linn)

17. Juni auf dem Schitzenberg

 Gertraud Sander 16 Jahre alt Tochter von Jakob Sander pensonierter Bergmann in Hülzweiler im Peter Sander seinem Korn gerupt. 1 Mk Schaden (Linn)

1878

23. Juli auf Auflur

Johann Schmitt 10 Jahre alt Sohn des Johan Schmitt Krämer Bergmann in Hülz-weiler im Jungen Lieser Klee Kraut gerupt im Peter Hürter. Schaden 70 Pf. (Linn)

1879

17. Mai auf der Hilt

Der Peter Braun 13 Jahre alt Sohn des Nikolaus Braun in Hülzweiler im Klee Graut gerupt. Der Eigenthimer ist Johan Kutscher. Schaden 50 Pf. (Linn)

7. September 

1.Nikolaus Straus Wagner und Mathias Riem Witwer mit ihren Kühen auf ihren Eigenen Wiesen geweidet. 

2.Peter Kallenborn

3.Nikolaus Jungmann Wirth

4.Nikolaus Lauer pensonierter Bergmann

5.Wilhelm Theobald Bergmann

6.Johann Schmitt Krämer alle in Hülzweiler wohnhaft auf mehreren Främden Wiesen geweidet.

(Linn)

7. September in der Nauwies

1.Nikolaus Maringer Ackerer seine drei Küh auf mehreren Wiesen geweidet.

2.Peter Leblang pensonierter Bergmann auf seiner eigenen Wiese geweidet. (Linn)

7. September in der Auwies

Teobald Bernard Bergmann und Peter Welte Bergmann in Hülzweiler haben ihre Küh geweidet. Morgens um 7 Uhr.

11. September auf Hostenberg

Peter Jakob Bergmann in Hülzweiler seine Küh auf mehreren Wiesen geweidet.

(Wilhelm)

12. September 

1.Peter Klein Bergmann in Hülzweiler

2.Peter Bach Schmitt in Hülzweiler 

3.Johann Wilhelm Bergmann in Hülzweiler und Nikel Kessler auf ihr Wiesen geweidet. (Wilhelm) 

2. Oktober 

1.Katarina Teobald 11 Jahre alt Tochter von Wilhelm Bergmann in Hülz-weiler.

2.Anna Maria Oster 11 Jahre alt Tochter von Andreas Bergmann in Hülz-weiler . Beide haben in dem Johann Giraldi seinen Rüben ausgerupt. 30 Pf Schaden (Linn)

9. November in der Langlängt

Nikolaus Trenz Riem 30 Jahre alt auf dem Kessler Nikel seinem Lieser Klee ge-weidet. (Wilhelm)

11. November in Schwadern

1.Mathias Jakob Mas 48 Jahre alt Bergmann seine Kuh geweidet in der Wies.

2.Nikolaus Blas Biehl Bergmann 30 Jahre alt seine Kuh geweidet. 50 Pf Schaden (Linn)

1880

2. Mai auf der ASuflur

Peter Bär Bergmann 42 Jahre alt seine Kuh in der Wies im Klee geweidet. (Linn) 50 Pf Schaden

2. Mai auf den Saarlouer Weg

Nikolaus Jungmann Wirth Bergmann 40 Jahre alt seine zwei Küh im Klee gewei-det. 40 Pf. Schaden (Linn)

5. Mai auf der Hilt

Barbara Schnur 22 Jahre alt Frau von Peter Kugelmann Bergmann im Rusichen Klee Korn gerupt im Haustert Nikel. 50 Pf. Schaden (Linn)

22. Mai 

Peter Konstrofer 50 Jahre alt in Fraulautern mit dem Wagen über mehrere Wiesen gefahren. Schaden 1 Mk. (Linn)

8. Juni in Kuhnacker

1.Peter Gier 16 Jahre alt und 

2.Jakob Gier 14 Jahre alt 

Söhne des Jakob Gier Tagelehner in Hülzweiler haben im Korn Graut gerupt. Schaden 50 Pf. (Linn)

8. Juni auf Hostenberg

Elisabet Mas 34 Jahre alt Frau des Nikolaus Wenzel Tagelehner in Schwarzenholz 

hat Graut gerupt im Klee. Schaden 50 Pf. (Linn)  

16. Juni auf den Ensdorfer Weg

Jakob Focht 16 Jahre alt Sohn des Gristof Focht pensonierter Bergmann hat in Korn Graut gerupt. Schaden 40 Pf. (Linn)

16. Juni auf der Hilt

Barbara Sander 17 Jahre alt Tochter von Jakob Sander pensonierter Bergmann hat im Korn Graut gerupt. 50 Pf. Schaden. (Linn)

19. Juni 

1.Peter Gier 13 Jahre alt Sohn von Jakob Bergmann,

2.Johan Müller 10 Jahre alt Sohn von Johan Bergmann 

3.Peter Hieri 9 Jahre alt Sohn von Peter Bergmann alle Griesborn im Främden Hafer Graut gerupt. 

Schaden 60 Pf. (Linn)

19. Juni Langlängt auf  Felsacker

Peter Maß 16 Jahre alt Sohn von Johan Griesborn im Främden Hafer Graut gerupt. Schaden 50 Pf. (Linn)

25. November 

Adolf Spitznas 28 Jahre alt in Hülzweiler hat ein gewicht nicht geeicht. (Linn)

188

23. Aprill unten in Hof

Johan Kiefer Holz Bergmann und Peter Jost Biehl Bergmann von Hülzweiler ihre Enten in der Wies geweidet. Schaden 60 Pf (Linn)

24. Aprill 

Nikel Maringer Pohl Bergmann 36 Jahre alt seine 5 Enten in der Wies geweidet. Schaden 50 Pf. (Linn)

24. Aprill Johann Giraldi pensonierter Bergamnn den Kessler als Soldat geschimpt. (beschimpft) (Linn)

2. Mai

Franz Fläch (Flesch) und Frau Katarina Wenzel die Karharina Maringer in den Finger gebisen. (Linn)

14. Mai in der Straß

Elisabeth Kiefer 14 Jahre alt Tochter von Johan Kiefer Bergmann in Hülzweiler im Korn Graut gerupt. Schaden 1 Mark (Linn)

14. Mai 

1.Gertraut Sander 20 Jahre alt Tochter von Jakob Sander Pensonierterbergmann 

2.Margreta Lessel 20 Jahre alt Tochter von Teobald Lessel  Witwer Geraldi im Korn Graut gerupt. Schaden 2 Mark (Linn)

14. Juni 

Katarina Langenfeld 17 Jahre alt Tochter von Johan Bergmann in Hülzweiler in dem Wilhelm Kessler seinem Korn Graut gerupt. Schaden 30 Pf. (Linn)

27. Juni 

Dem Mathias Scholtes  Bergmann in Hülzweiler seine zehn Stick Hüner im Peter Jost seiner Wiese gegangen. Nach an Gabe des Jost. Schaden 50  Pf. (Linn)

8. Juli auf Floß

Anna Kurz 34 Jahre alt Frau von Jakob Schreder pensonierter Bergmann in Fraulautern in einem fremden Stick Hafer Graut gerupt.  1 Mk Schaden (Linn)

30. Juli in der Krippen

1.Peter Blas Schreiner 54 Jahre alt 3 Gänse

2.Peter Schwinn 47 Jahre alt Ackerer 2 Gäns

3.Heinrich Schwinn 60 Jahre alt Wirth seine 4 Gäns

Alle von Hülzweiler in mehreren Wiesen geweidet. Schaden 1 Mk. (Linn)

20 August

1.Katarina Kreuzer 24 Jahre alt Frau von Heinrich Kiefer Bergmann 

2.Anna Kallenbauer 16 Jahre alt Tochter von Peter Kallenbauer Bergmann

3.Maria Hoffmann 20 Jahre alt Dinstmacht (Dienstamgd) bei Witwe Franz André

4.Elisa Hoffmann 22 Jahre alt Dinstmacht bei Witwe Johann Jost. 

Alle in Schwalbach in främden Sticka Graut gerupt. Schaden zusammen 1 Mk. (Linn)

4. DezemberNikolaus Trenz Ackerer hat seinen Dach machen lasen ohne die ge-setzlich erlaubnis. (Linn)

11. Dezember 

Die Witwe Hirsch 44 Jahre alt Wirtin in Hülzweiler hat abens nach der Polizei Stunde Wirtschaft gehalten. (Linn)

1882

14. Aprill Langlängt auf Felsacker 

1.Gertraud Jungmann 16 Jahre alt Tochter des Nikel Jungmann Bergmann in Hülzweiler

2.Barbara Sander 17 Jahre alt Tochter des Jakob Sander pensonierter Berg-mann zu Hülzweiler im Korn Graut gerupt.Schaden 1 Mk. (Linn)

14. Aprill am Rotbirnbaum

1.Katarina Sander 15 Jahre alt Tochter des Jakob Sander pens. Bergmann

2.Magdalena Jungmann 14 Jahre alt Tochter des Nikolaus Jungmann Bergmannin Hülzweiler im Korn Graut gerupt. Schaden 50 Pf. (Linn)

2. Mai 

1.Katarina Mathie 25 Jahre alt Frau des Peter Mathie in Hülzweiler

2.Maria Blas 18 Jahre alt Frau des Andres Schamma Bergmann

in dem Jakob Rupp seinem Klee Graut gerupt. Schaden 50 Pf. (Linn) 

16. Mai auf der Hült

Johann Schmitt 9 Jahre alt geboren 13.Juni 1873 Sohn des Johan Schmitt Krämer Bergmann von Hülzweiler hat Klee gerupt im Främden Stick. Schaden 50 Pf (Linn)

6. Juli in der Dorschlag

Katarina Gergen 24 Jahre alt Frau von Johan Federspill Daglener in Fraulautern

Machdalena Otten 21. Jahre alt, Tochter von Peter, Ackerer in Fraulautern

Angela Jung 19 Jahre alt, Tochter von Johan Schiffer in Fraulautern

Maria Fery 20 Jahre alt Tochter von Johann, Schneider zu Fraulautern 

in den Kartoffel Graut gerupt. Schaden zusamen 50 Pf. (Linn)

29. Juli in der Langlängt

Peter Bernard 12 Jahre alt Sohn von Peter Bernard Löw Bergmann in Hülzweiler in mehreren Kartoffen Graut gerupt. Schaden 15 Pf. (Linn)

1 August

1.Johan Peter Ochs 32 Jahre alt Bergmann

2.Mathias Krämer 40 Jahre alt Bergmann

3.Barbara Schmitt 40 Jahre alt 

4.Peter Schmitz 40 Jahre alt 

5.Jakob Rupp Jungmann 43 Jahre alt

alle in Hülzweiler ihre Hüner in dem Peter Schmitt seinem Korn geweidet. Zusamen 10 Mk Schaden (Linn)

17. Oktober im Müllenfeld

Jakob Rupp Bernard 44 Jahre alt pens. Bergmann in Hülzweiler mit dem Wagen über dem Nikolaus Haustert sein Lisenklee gefahren. 50 Pf. Schaden (Linn)

26 Dezember 

1.Peter Kiefer Wirth 50 Jahre alt getränk verabreicht nach Polizei Stunde

2.Johan Kutscher 24 Jahre alt Sohn von Johan

3.Peter Pohl Bergmann 23 Jahre alt Sohn von Peter

4.Paul Lauer Bergmann 25 Jahre alt Sohn von Nikel

5.Johan Jakob Bergmann 25 Jahre alt Sohn des Peter Schamber

6.Johan Strrumpler Bergmann 24 Jahre alt Sohn des Johan

7.Nikoalus Jungmann 27 Jahre alt Schuster

alle in Hülzweiler haben nach der Polizei Stunde bei dem Wirth Kiefer das Lokahl nicht verlassen abens 11 Uhr. (Linn)

1883

Die Feldhüter angestellt am 1. April 1883 Peter Schmitt und Peter Teobald.

15. April

In der Wirthchaft des Peter Kutcher über die Polizei Stunde in der Wirthchaft sich aufgehalten

1.Peter Both 52 Jahre alt

2.Heinrich Strumpler 50 Jahre alt Bergmann

3.Peter Lesel 50 Jahre alt pens. Bergmann

4.Johan Lauer 23 Jahre alt Bergmann Sohn von Peter Bergmann

5.Paul Lauer 24 Jahre alt Sohn von Niklas Lauer 

Alle in Hülzweiler Sontag abens um 11 Uhr im Wirthhaus des Kutscher  die Poli-zei Stunde über Schritten zu haben. (Schmitt)

Mitwochen den 17 April

1.Der Jakob Kugelmann 24 Jahre alt Sohn des Johan

2.Johan Strumpler 24 Jahre alt Sohn des Johann Bergmann in Hülzweiler

3.Peter Nicolai Bergmann 25 Jahre alt Sohn des Peter pens. Bergmann

Straßen Rauferei vor dem Wirth Haus des Peter Kiefer. (Schmitt)

15. April

1.Jakob Kugelmann Bergmann zu Hülzweiler 26 Jahre alt

2.Mathias Altmeier Bergmann 27 Jahre alt

Beide aus Hülzweiler wegen Straßen Unfug. (Schmitt)

14. Mai

1.Der Niklas Fuks Bergmann 30 Jahre alt

2.Peter Lauer 23 Jahre alt Bergmann

3.Jakob Kesler 23 Jahre alt Sohn des Niklas Kesler

4.Johan Both 23 Jahre alt Sohn von Peter Both pens. Bergmann

Unfug und Schlägerei im Wirth Haus Peter Kiefer. (Schmitt)

29. Mai

Die Margaretha Bohr Witwe aus Hülzweiler in einem Stick Rusischem Klee gegraset das dem Peter Jung gehert. (Schmitt)

29. Mai

1.Ana Schama Tochter des Peter Bergmann aus Ensdorf

2.Anmaria Christof 30 Jahre alt Frau des Mathias Both Bergmann aus Ensdorf

welche in Mehreren Sticker Hafer gegrast das Stick gehert Niklas Lauer (Schmitt)

16. August

Heinrich Both 45 Jahre alt Bergmann welcher in Mehreren Främden Sticka mit zwei Kie geweidet hat. (Schmitt)

15. September 

Johan Lesel 20 Jahre alt Bergmann Sohn des Josef welcher im Wirthhaus und auf der Straße Lährm und Unfug gemacht hat. (Schmitt)

18. November

Peter Kutscher Bergmann und Wirth zu Hülzweiler welcher nach der Polizei- stunde gewirtschaftet hat. (Schmitt)

1884

20. Januar

Der Gastwirth Peter Kiefer welcher nach der Polizeistund standal in seinem Hause hat gewirtschaftet. (Peter Schmitt)

19. Februar

Der Peter Welte 32 Jahre alt Bergmann in Hülzweiler welcher mit seinem Wagen über mehere Sticka gefahren. (Schmitt)

20. Mai Disdrick Schwalbach Berg Nachmitags 5 Uhr

1.Ana Bernard 21 Jahre Stieftochter von Johann Schmitt Klein 

2.Elisabetha Straus 20 Jahre alt Tochter des Johan pens. Bergmann

In mehreren Stücker Weizen gegraset und einen Schaden von 1 Mk verursacht. (Schmitt)

8. Juni Vormitags

Die Maria Straus 18 Jahre alt Tochter des Nikl Straus Trenz Bergmann in Hülz-weiler welche in einem Stück Hafer gegraset und einen Schaden von 1 Mark ver-ursacht. (Schmitt)

15. Juli

Die Anmaria Bernard 21 Jahre alt Stieftochter des Johan Schmitt Klein Bergman in Hülzweiler und die

Elisabetha Straus 21 Jahre alt Tochter des Johan Straus Oster, Bergmann in Hülzweiler welche in den Karthoflen geraset und einen Schaden von 50 Pfengingen verursachten. (Schmitt)

13. September

Niklas Kehsler 38 Jahre alt Schuhmacher in Hülzweiler durch volgesofen Rauferei mit Peter Löw. (Theobald)

18 September 

Der Franz Broset 50 Jahre alt und Johan Edches 20 Jahre alt Bergmann in Hülz-weiler welcher dem Franz Proset die Fenster ein Schlug. (Schmitt)

Heinrich Kugelman 26 Jahre alt Steinhauer in Hülzweiler welcher grob unfügig in dem Wirtshaus des Peter Hürter randalierte. (Theobald)

14 Oktober Kanton Stras

Johan Winter aus Lautern welcher 3 Kuhwagen weg gefahren hat. (Schmitt)

8. November Kanton Sarluser Weg

Maringer Niklas Dehm welcher auf einem Stick Jungen Klee vom Kehsler Willhelm geweidet hat. (Schmitt)

9. November

Der Adolf Spitznas welcher ohne einen er Laubschein seinen Nei Bau gebaut zu haben welches Polizei widerlich gehandelt hat. (Schmitt Polizei)

1885

10 ten Januar 

Der Peter Jungman Bergmann welcher durch Rauferei mit seinem Schwieger Va-ter Johann Geraldy mit seinem Tochter Mann Peter Jungman gerauft zu haben im Haus von Peter Schieraldy. (Schmit Polizei)

7 ten Februar

Der Jakob Giehr 20 Jahre alt Sohn des Jakob Giehr Taglehner der Bartel Stofel 20 Jahre alt Sohn des Niklas Stofel Steinhauer und Niklas Hecktor 22 Jahre alt Sohn des Peter Hecktor welches des Nachts in der Wirtschaft des Peter Kiefer um 1 Uhr gesoffen zu haben. (Schmitt Polizei)

24 ten Mai

Niklas Schmitt, Johan Schiraldy, Mathias Jakob, Nükel Theobald, Johan Kiefer, Peter Kiefer, Johan Sander und Johan Geraldi welche sich rauften im Wirts Haus des Peter Kiefer. (Schmitt Polizei)

31 ten Mai

Peter Kugelman, Johan Bernad, Peter Quinten und Johan Blas welche sich Abens auf der Strase im Ober Dorf  Rauften. (Schmit Polizei)

1 Juni Distrik Hield

Kathrina Strumpler Frau des Adam Nei Bergmann in Hülzweiler und Maria Roles Frau das Andreas Eisenbart welche im Haustert Nikel seinem Klee gerauft haben.

(Schmitt)

18 Juni im Distrik Nos Holz – Schwadern – unterst Wies

Der Peter Langenfeld 50 Jahre alt dessen Sohn Niklas Langenfeld 14 Jahre, wel-cher mit seinen 2 Kieen geweidet hat.

Niklas Straus 40 Jahre alt Bergmann in Hülzweiler dessen Sohn Niklas 14 Jahre alt welcher mit 2 Kieen geweidet

Niklas Jungmann 50 Jahre alt Bergman in Hülzweiler dessen Sohn Peter welcher mit 2 Kieen geweidet zu haben

Peter Mathiau 32 Jahre alt Bergmann  welcher seine 5 Gäns in Schwadern Wies geweidet

Peter Jost 36 Jahre alt Bergmann welcher seine 2 Gäns in der unterst Wies gewei-det zu haben. (Schmitt)

16 Juli

Niklas Engstler Schuster welcher sich ungebierlich betragen durch lärm und Ran-dal gemacht. (Schmitt Polizei)

13 September Distrik Auflur

Niklas Straus 45 Jahre alt Bergmann desen Sohn Niklas 15 Jahr alt welcher mit 2 Kieen auf dem jungen Klee geweidet zu haben.

Niklas Trenz 35 Jahre alt Bergman desen Sohn Nickel 11 Jahr alt welcher auf dem Auflur mit seinen 2 Kieen geweidet hat. (Schmit)

13 September Kripen Wies

Der Mathias Jakob 40 Jahr alt Bergmann seine 2 Gäns geweidet. (Schmitt)

20 September

Der Johan Kutcher 25 Jahr alt Sohn des Johan Kutcher Ackerer in Hülzweiler,

2 ten Johan Wagner 22 Jahre alt Sohn des Adam Wagner welche sich genseitig auf Brunnen Strase gerauft haben um halb 12 Uhr.

Peter Kugelman 22 Jahr alt Sohn des Johan Kugelman

2 tens Karl Stofel 22 Jahr alt Sohn des Niklas Stofel Steinhauer in Hülzweiler welcher grosen Lährm um 11 Uhr auf der Strase gemacht haben.

Johan Fucks 20 Jahre alt Bergmann Sohn der Witwe Niklas Fucks welcher auf der Strase Standal und lährm machte.

Niklas Leblang 17 Jahr alt Sohn des pensioniert Bergmann welcher Nachts um 11 Uhr auf der Brunen Stras mit Steinen gegen die Anmaria Jakob ge Schmiesen zu haben. (Schmitt Polizei)

25 Dezember

Der Johan Braun und Niklas Braun und Peter Braun und Mathias Jakob und desen Sohn Jakob welche sich in dem Wirts Haus des Peter Kiefer mit Rauferei und stil (Stühle) und Kläser zerschlagen haben. (Schmitt Polizei)

1886

5. Juni Kanton unter Heren Garten

Der Johan Hesidens Bergmann 17 Jahr alt Sohn der Witwe Niklas Hesidens gebo-rene Woll welcher durch die Wiese betreten zu haben und ein Schaden von 1 Mark. (Schmitt)

Der Mathias Schneider Bergmann 18 Jahre alt Sohn des Mathias Schneider Berg- man welcher einen verboten Weg betreten zu haben und einen Schaden von 1 Mark verursacht . (Schmitt)

18. Juli Kanton Schwalbach Berg Ölpiele

Die Maria Schmitt 20 Jahr alt ohne Stand Tochter der Witwe Nikel Kesler gebo-rene Schmitt welche in mehrer Stick Hafer gegraset. (Theobald)

10. August Mihlen Feld

Der Nikel Straus Bergmann und desen Sohn Nickel 16 Jahr alt welcher mit 2 Stick Vie geweidet und einen Schaden von 15 Groschen verursacht. (Schmitt)

20 ten September Distrik Kapes längt

Der Niklaus Jungmann 49 Jahr alt Bergmann welcher seine 5 Stick Hiner auf ei-nem Stick Kornsamen geweidet und einen Schaden von 1 Mark. Der Samen gehert dem Peter Kälkel. (Schmitt)

10. November

Der Nicklas Haustert Ackerer von Hülzweiler Protokol von wegen seiner Dung-grube das Waser auf die Strase gelaufen. (Schmitt Polizei)

20. November 

Der Peter Kutscher Protokol welcher durch seine Bier Pombe (Pumpe) nicht ge-reinigt hat. (Schmitt Polizei)

10. Dezember Hirtenberg

Der Peter Rech 48 Jahr alt Schmit in Hülzweiler Protokol welcher keiner er Laub- schein wegen seinem Neugebauten Haus auf Hirtenberg. (Schmitt Polizei) 

1887

27 April in den Kripen

dem Peter Welte seine vier enten geweidet haben welche einen Schaden von einer Mark verursacht. (Schmitt)

20. Juli 

Jakob Rup Pensioniert Bergmann zu Hülzweiler 50 Jahr alt ohne einen erlaub Schein gebaut zu haben. (Schmitt Polizei)

19. September

Anmaria Schoma Frau des Peter Konstrober Äpfel in einem Garten entwendet hat.

Barbara Strumpler Frau des Adam Nei im Distrik Hans Michels Wald gegraset im Hafer.

Maria Roles Frau des Joahn Eisenbarth welches in mehre sticken Hafer gegraset. (Schmitt)

20. September Distrik Wolfes Grub

Peter Langenfeld 50 Jahr alt Schwein Hirt zu Hülzweiler welcher auf dem Geral-dy seinem Stick Klee seine Schwein geweidet und Schaden von 1 Mark verur-sacht. (Schmitt)

7. November

Der Jakob Rup Kesler Wirth- Der Niklas Kesler Bauer- Der Johan Lesel Hein-

Der Niklas Trenz 

Welche wegen Dungwaser in ihren Grub und Lauf auf die Stras ein Protokol.

(Schmitt Polizei)

17. November

Der Theobald Schmit 29 Jahr alt und der Nicklas Lesel Forster Protokol wegen der Dunggruben. (Schmitt Polizei)

1888

23. Januar

Der Wirt ??? und Ehefrau Sofina welche wirtschaften und Bier aus Schenkt unter der versteigung (Versteigerung) (Schmitt Polizei)

30. Januar

Der Peter Biehl 20 Jahr alt und der Peter Theoabld 20 Jahr alt Acker aus Saarweling welche vor der Wirthschaft des Peter Kiefer in Strase nach Saarweling Rauferei und Strasenunfug verübt. (Schmitt Polizei)

26. Mai Nau Wies

Die Barbara Eilauf Frau des Peter Jungmann Bergman welche in der Wies gegraset hat. (Schmit)

14. Juni Kanton Fels acker

Die Kathrina Sander 21 Jahr alt Tochter des Jakob Sander Bergman

Barbara Lesel 23 ahr altt Tochter der Witwe Barbara Schiraldy

Maria Riehm 21 Jahr alt Tochter der Witwe Mathias Riehm geborene Straus 

Anmaria Rup 21 Jahr alt Tochter der Witwe Barbara Bernard

welche morgens halb 4 Uhr jedes sich einen Traglast Klee gestohlen von den Haufen genommen. (Schmitt)

24. Juni (Sontag)

Der Johan Jäger Bartel Jäger und Peter Kesler Sohn der Witwe Woll und Niklas Kesler ale aus Hülzweiler welche sich in dem Wirthshaus des Peter Kutcher gegen 5 Uhr rauften und standal machten (Schmitt Polizei)

31. Januar (Sontag)

Johan Blas 22 Jahre alt Sohn des John Blas

2 tens Nickel Wihlhelm 24 Jahre alt Sohn des Nicklas Wihlhelm welche sich in dem Wirtshaus des Johan Schwin und auf der Strase gerauft haben. (Schmitt Poli-zei)

31. Januar Sontag Distrik unten an der Hof

Der Nicklas Jost Bergman welcher seine vier Gäns geweidet hat. (Schmitt)

6. August Montag

Der Nicklas Trenz 20 Jahre alt Schuster welcher sich mit sein Wirt angebandelt hat gegen Herrman Jakob. (Schmitt Polizei)

6. August Montag

Nicklas Leblang 20 Jahre alt Bergman Sohn des Peter Leblang pensionirter Bergman und Nicklas Kalenborn 21 Jahre alt Sohn des Johan Kalenborn pensionirter Bergman  und Philip Mathiä 21 Jahre alt Sohn des Johan Mathiä pensionirter Bergman und Johan Schmit 21 Jahre alt Sohn des Johan Schmit Bergman welche sich durch Rauferei und Schlägerei be Schuldigt haben. (Schmitt Polizei)

29. Oktober

Der Nicklas Stoffel aus Hülzweiler welcher den Jakob Willbauer 52 Jahre alt und desen Ehfrau Katharina Bücher 54 Jahre alt beide gebürtig aus Walerfangen ohne angemelded in seinem Haus aufgenomen zu haben welches polizeilich verboth ist. (Schmitt Polizei)

15. November

Der Peter Hürter 55 Jahre alt Bäcker in Hülzweiler welcher seinen Bäckergesell Jakob Rolf nicht angemeldet hat. (Schmitt Polizei)

1889

26. April 

Der Nicklas Haustert 65 Jahre alt Ackerer in Hültzweiler welcher mit sein zweispängig Wagen welcher mit Dung geladen war durch dem Peter Schwin sein Stick welches mit Korn gesäet war gefahren hat und einen schaden von einer Mark verursacht. (Schmitt)

26. April

Der Nicklas Haustert 65 Jahre alt und Nicklas Straus Jungman 36 Jahre alt und Nicklas Jungman Rup 50 Jahre alt welche ale drei durch Korn gefahren sind jeder 1 Mark Schaden verursacht. (Schmitt)

2. Mai

Der Johan Adam Schmitt 45 Jahre alt Schneider in Hülzweiler und Jakob Kesler 40 Jahre alt Bergman in Hülzweiler welche sich auf der Strase bebrügelt haben.

(Schmitt Polizei)

26. Mai

Der Heinrich Kugelman ungefähr 36 Jahre alt Maurer in Hülzweiler

2 tens Mathias reinert 30 Jahre alt Bergman welche sich gegenseitig Schimpften und Rauften in der Wirtchaft der Witwe Peter Kiefer und die Wirthin Witwe des Peter Kiefer ungfähr 52 Jahre alt welche nach der Polizei Stunde gewirthet hat. (Schmitt Polizei)

26. Mai

Die Witwe Peter Kiefer Wirth

2 tens Nicklas Straus Wilhelm 35 Jahre alt

3 tens Nicklas Wilhelm 26 Jahre alt

4 tens Joahn Adam Schmitt 35 Jahre alt

5 tens Nicklas Hesidens 21 Jahre alt

6 tens Jakob Jakob Schneider 25 Jahre alt

7 tens Mathias Schneider 22 Jahre alt

welche über der Polizei Stunde in der Wirtschaft des Witwe Peter Kiefer gesofen haben. (cshmitt Polizei)

30. Juli Sontags Kunacker

Die Ana Langfeld Margretha Wagner und Margretha Woll welche in mehreren wiesen Sticker gegraset haben (Schmitt)

30 Juli Sontags

Peter Braun – Nicklas Braun – Peter Geraldy – Johan Geraldy – Peter Hof – Peter Jakob – Nickel Jakob - Johan Mathiä welche sich im Wirtshaus des Peter Kutcher sich mit Schlagerei und Rauferei nachmitags gegen 8 Uhr. (Schmitt Polizei)

1. August

Peter Jakob wird in Saarbrick verhaftet wegen unsitlich Verhalten und zu 6 Mona-te Zuchthaus bestraft. (Schmitt Polizei)

1.August im Hanfland

Peter Biehl 14 Jahre alt Sohn des Peter Biehl Bergman welcher durch mehrere Stücker Wiesen vertreten hat. (Schmitt) 

1. August Krundfeld

Nicklas Thiel Ziegler welcher durch mehre Stücker wies vertreten hat.

Johan Geraldy 66 Jahre alt Pensionirter Bergman welcher in dem Hause des Ma-thias Rup unfug und seine Ehfrau durch Schimfen und Lährmen gemacht hat. (Schmitt Polizei)

Johan Mathiä 26 Jahre alt Bergman und seine Ehfrau Barbara Jakob 22 Jahre alt welche vor der Wirthschaft der Witwe Peter Kiefer unfug und standal gemacht. (Schmitt Polizei)

17. November

Der Heinrich Jungman ungfähr 40 Jahre alt Bergman die Dung grube vol Dung Waser ohne zugedeckt welches Polizei verbothen ist. (Schmitt)

17. November

Nicklas Lesel Straus 26 Jahre alt Bergman

Mathias Krämer 48 Jahre alt

Nicklas Rim 32 Jahre alt ale bergleite zu Hülzweiler welche sich in der strase nach Sarwelingen Rauften. Strafe 5 Mark. (Schmit Polizei)

26. Dezember

Der Johan Straus Luxenburger 28 Jahre alt Bergman

Der Johan Lesel Schmitt Bergman 26 Jahre alt  rauften und Standal gemacht in der Wirtschaft Peter Hürter jeder 5 Mark Strafe. (Schmitt Polizei)

Peter Schwin 52 Jahre alt Wirth und Jakob Rup Kesler Wirth 42 Jahre alt welche über die Polizei Stunde gewirtschaftet hat.

1890

16. Februar

Nicklas Trenz 22 Jahre alt Schuster und Nicklas Engstler 40 Jahre alt Schuster beide in Hülzweiler welche sich im Hause des Jakob Jungman gerauft und ge-schlagen haben. (Schmitt Polizei)

16. Juni Kapelflur

Der Johan Schwin 33 Jahre aus Schwazenholtz welcher durch merere sticker Hei gefahren und Schaden von 1 Mark. (Schmitt)

25. Juli

Johan Geraldy bei seinem Hausbau keinen erlaubnischein. (Schmitt Polizei)

27. Juli unten an der Hof

Nicklas Jost Bergman 42 Jahr alt welcher seine vier Gäns geweidet hat. (Schmit)

Peter Mathiy Bergman 45 Jahr alt seine vier stücker Gäns im Kanton Schwadern wies geweidet. (Schmitt)

Der Peter Müler Sander – der Peter Geraldy Sohn des Johpeter Geraldy – Peter Engstler 20 Jahr Sohn des Nicklas Engstler Schuster – Jakob Schmitt 21 Jahr alt Sohn des Johan Schmit – Mathias Schmitt 18 Jahre alt Sohn des Johan Schmitt – Mathias Straus 18 Jahre alt Sohn des Johan Straus Wagner welche sich ale abens 11 Uhr auf der Strase beim oberst Brunen Gerauft und ge Schlagen haben und der Peter Müler eine Flasche aus der Tasche zog und dem Peter Geraldy auf den Kopf schlug. (Schmitt Polizei)

Monat August

Der Heinrich Schmitt Bergmann – Peter Both 20 Jahre alt Sohn des Heinrich Both

Welche sich auf der stras gerauft und geschlagen. (Schmitt)

Mathias Schmitt 18 Jahr alt Sohn des Johan Schmitt Krämer – Nickel Oster 18 Jahre alt Sohn des Andreas Oster Bergman – Mathias Straus 18 Jahr alt Sohn des Johan Straus Wagner welche sich durch Rauferei auf der Strase.

Witwe Peter Kiefer geborene Kesler Wirthin welche sich den 11. August Nach der Polizei gewirthschaftet 

Jakob Rup Kesler auch am 11. August über die Polizei gewirtschaftet. Jeder 15 Mark gestraft. (Schmit Polizei)

Die Barbara Schmitt Frau des Mathias Krämer Bergman welche am 27 August seine zwei sticka Vie im Kanton Stras laufen gelasen. (Schmitt)

Die Barbara Pol Ehfrau des Nickel Maringer Bergman und Elisabetha Andre Frau des Peter Kugelman beide 40 Jahr alt welche sich in der Brunnenstrase ge Rauft haben. Die strafe 15 Mark. (Schmitt Polizei)

7. Dezember Sontag

 Peter Weiland- Peter Kutcher – Peter Jochen aus Schwarzenholz – Peter Müler Bergman welche sich Abens um 11 Uhr im Wirtshaus durch Rauferei Nach der Polizeistunde gestraft jeder 20 Mark. (Schmitt Polizei)

Sontag den 14. Dezember

Peter Jakob Sohn des Mathias Jakob Pensionirter Bergman und Mathias Schmit 18 Jahr Sohn von Johan Schmit Krämer welcher in der Wirtschaft des Peter Kutcher dem Johan schmitt einen Schlag auf den Kopf schlug. (Schmitt Polizei)

Der Jakob Rim 21 Jahre alt – Nickel Rim 18 Jahre alt beide Söhne des Jakob Rim Pensionirter Bergman und Theobald Lesel 20 Jahre alt Sohn der Witwe Maria Karthes ale aus Hülzweiler welche sich im obersten Dorf auf der stras die beiden den Theobald Lesel Rauften und eine straf von jeder 20 Mark. (Schmitt Polizei)

21. Dezember Sontag

Der Per Jakob Sohn des Mathias Jakob Bergman und Jakob Schmitt Sohn des Johan Bergman welcher dem Jakob Schmit in der Wirthschaft des Peter Kutcher einen Bierkrug auf den Kopf schlug. (Schmit Polizei)

1891

15. Februar

Dem Nicklas Wilhelm ver Trauungs Mann  (Vertrauensmann) 27 Jahre alt Berg-mann welcher abgehalten den Fasendzuch als Hauptführer. (Schmitt Polizei)

15. Februar

Jakob Schmitt Sohn des Johan Schmitt Bergmann

2 tens Johan Kutcher

3 tens Claudius Kiefer Sohn der Withwe Kiefer

welche in der Wirthschaft des Peter Kutcher den Nickel Jakob gemishandeltt zu haben. (Schmit Polizei)

30. May 

Der Johan Sander 32 Jahre alt - Peter Straus 33 Jahre alt - Peter Rup 50 Jahre alt

ale Bergleit in Hülzweiler

Nicklas Haustert 60 Jahre alt Acker in Hülzweiler

welche Dunggruben mit Jauche angefült war wo verboth ist. (Schmitt Polizei)

14. Juni Schwalbacherberg

Die Maria Woll 17 Jahre alt Tochter von Paul Woll - Die Anna Dehm Tochter von Johan Dehm welche im Korn gegraset haben. (Schmitt)

19. Juni 

Die Kathrina Lauer und Ana Paulus welche durch mehrer stücker Korn vertreten und gegraset haben. (Schmitt)

21. Juni Distrik Schwalbachberg

Die Ana Woll Tochter des Johan Woll welche im Korn gegraset. 2 Mark (Schmitt)

21. Juni Kanton Fost

Ana Thielen Tochter des Peter Thielen Bergman zu Hülzweiler und Maria Löw Tochter des Witwer Peter Löw welche in mehrer Korn und Hafer gegraset. 20 Groschen. (Schmitt)

6. Juli im Kirchland

Die Kathrina Strumpler Tochter des Johan Strumpler Penssonirter Bergman in mehre stücker Hafer und Korn gegraset. (Schmitt)

16. Juli abens 9 Uhr

Der Peter Both 21 Jahre alt Sohn des Heinrich Both Bergman und 2 tens Heinrich Jungman 19 Jahre alt Sohn des Heinrich Jungman Bergman welche sich auf der strase nach Schwarzholz vor dem Wirthschaft des Peter Kutcher sich rauft und groben unfug verübten und Jungman dem Wirth Kutcher zwei Rauten in der fens-ter ein Schlug 2 Mark (Schmitt)

26. Juli

Der John Göbel Schreiner und Nicklas Trenz welche sich auf der strase  im Miter 

(mittleren) Dorf  abens um 10 Uhr sich rauften und Grob Unfug verübten. (Schmitt) 

8. August

Der Peter Müler stief Sohn des Jakob Andre 2 tens Johan Straus Sohn des Johan und 3 tens Mathias Schmit Sohn des Johan ale Bergleit welche sich abens um 11 Uhr auf der stras nach Schwalbach rauften. (Schmit Polizei)

27. Juni Distrik Schwarst

Nicklas Biehl Sohn des Johan Biehl Bergmann zu Hülzweiler und Johan Wilhelm Sohn des Mathias Wilhelm Bergman welche in mehrer Stücker Korn gegraset. (Schmitt)

Liste der „Frevler“

Name Eltern Beruf Flur
Altmaier Elis.  15 Wtw. Peter Altm.   In der Staß
Altmaier Elis. 17 Peter Altmaier Bergmann In der Spitz
Altmayer Anna  Fr.v. Aug. Bäcker Bergmann  
Altmeier Elis.  11 Peter Altmeier Bergman Schinner Ecken
Altmeier Kath. 20  Peter Altmeier Bergman  
Altmeier Math. 27   Bergmann O.S.
Andress Elis.  27 Fr.v. Peter Rupp Bergmann Auf der Hült
Arweiler Barb. 15  Frl                                 
Bach Peter Ehem.v. Schmitt Bergmann  
Bäcker Angela   16  Johan Bäcker  Frl.   In der Stras
Bäcker Elisab. 20 August Bäcker Bergmann  
Bäcker Johann  11 August Bäcker Bergmann Wolfengarten
Bäcker Lina  16 August Bäcker Bergmann  
Bäcker Maria     14  Johan Bäcker  Frl.   In der Stras
Bär Barbara  49 Fr.v. Kugelmann Bergmann In der Straß
Bär Peter  42   Bergmann Wolfengarten
Bär Peter  42   Bergmann Auf Auflur
Bartung Kath. 22  Johan Bartung  Frl. Taglehner Rodenbisch
Bartung Margretha Fr. v. Nickel Speth Frl Taglehner Rodenbisch
Bastor Margreth Bastor Jakob    Frl.  Taglöhner Hülzweiler Ban
Bauer Susanne 24 Fr.v. Math. Weber  Bergman Schwalb. Lang Längt auf Felsacker
Becker Margaretha   Frl. Im Rodenbüch
Becking Michel 14  Michel Becking Ensd. Ackerer  
Bernard Ana      26  Stief.v. Joh.
Schmitt - Klein
Bergmann  
Bernard Ana  21 Stief. V.Joh.
Schmitt - Klein
Bergmann Schwalbach Berg
Bernard Anmari 21 Stieft.v. Joh.
Schmitt - Klein
Bergmann  
Bernard Anna 17 Peter Bernard Pens. Bergmann Auf Schwarst
Bernard Barb.  30 Fr.v. Rupp Jak. Pens. Bergmann  
Bernard Barb.  48 Fr.v. Math. Giraldi Pens. Bergman In der Nauwies
Bernard Barb. 28 Fr.v. Jak. Rupp Bergman  
Bernard Barb. 30 Fr.v. Jak. Rupp Bergman  
Bernard Barbara Fr. v. Jakob Rup Bergman Auf Schwarst
Bernard Barbara17  Peter Bernard Bergman Inerst Hild
Bernard Elisa.  20  Peter Bernard Bergman Rodenacker
Bernard Johann   Bergmann O.S.
Bernard Kathr. 28 Fr.v. Heinr. Both Bergmann  
Bernard Katrina 32  Fr.v. Heinr. Both Bergmann In Pillwies
Bernard Peter Johan Bernard Bergman 5 Wochen Untersuchungshaf
Bernard Peter  12 Peter Bernard Löw Bergmann  In der Langlängt
Bernard Theo. 24   Bergmann Kriepen Wies
Bernard Theob.24   Bergmann In der Nauwies
Biehl Joh. 42 J. Wtw. Johan Biel Ackerer In der Hof
Biehl Peter         21  Johan Biehl Bergman O.S.
Biehl Peter 20 Joh. Biehl Bergmann O.S.
Biehl Peter 21 J. Johan Biehl Bergman O.S.
Biel  Joh.  42.                 Wtw. Johan Biel Ackerer Schwadern
Biel Johan  42 Wtw. Joh. Biehl Ackerer O.S.
Bil Peter               Johan Bil Maurer Schwalbachberg
Blas Johann 22 Johann Blas Bergmann O.S.
Blas Johann  22 Johann Blas Bergmann O.S.
Blas Maria   18 Fr.v. Andreas
Schamma
Bergmann  
Blas Nickl.  30 Ehem. v. Biehl Bergmann In Schwadern
Blas Peter  54   Schreiner In den Kripen
Blas Peter 49   Schreiner In Kripen
Blaß Barbara  17 Johan Blaß Ackerer  
Blass Friedrich  27  Aus Engelfangen Ackerer  
Blass Joh.Pet. 50   Ackerer In der Straß
Blaß Peter  49   Bergmann In den Krippen
Blaß Peter  49   Bergmann O.a. Wolfengarten
Bohr Margarethe Witwe    
Both Barbara Fr. v. Stoffel Nickl   O.S.
Both Christel   34 J   Pens. Bergman O.S.
Both Heinrich  26    Bergman Auflur
Both Heinrich 45   Bergmann  
Both Johan  24 Peter Both Bergmann Am Lixberg
Both Johann  23 Peter Both  Bergmann O.S.
Both Margreta 15 Peter Both Pens. Bergmann Millfeld
Both Maria  15 Peter Both Bergman  
Both Maria  20 Peter Both Bergmann Schwalbacherberg
Both Peter  52   Bergamnn O.S.
Braun Johann     O.S.
Braun Johann  12 Johann Braun-Blas Bergmann Auf der Hilt
Braun Johann 15 Johann Braun-Blas Bergmann In Schwadern
Braun Nickel     Bergmann Auf Schwarst
Braun Nicklas   Bergmann O.S.
Braun Niklas    Bergmann O.S.
Braun Peter   Bergmann O.S.
Braun Peter   Bergmann O.S.
Braun Peter  13 Nickolaus Braun Bergmann Auf der Hilt
Broset Franz  36   Schreiner O.S.
Broset Franz     36    Schreiner O.S.
Broset Franz   36 J.    Schreiner O.S.
Broset Franz  38   Schreiner O.S.
Broset Franz  50   Schreiner O.S.
Bruch Elisabeth 9 Johanpeter Bruch Maurer  
Bruch Joh. Pet 36    Maurer O.S.
Bruch Joh. Pet. 36    Maurer O.S.
Bruch Joh. Pet. 36    Maurer O.S.
Bühl Maria  21 Fr.v. Peter Jost Bergmann Schwalbachberg
Bummerschbach
Maria 17
Joh. Bummerschb. Ensdorf  
Christof Anma. 30 Fr.v. Math. Both Ensdorf  
Clemens Math.48  Aus Wollfeld/Bitburg Ackerer  
Dehm Peter  11 J.        Peter Dehm      Frl.  Ackerer Dorschlag
Edches Johann  20    Bergmann O.S.
Eilauf Ana      14 J. Magd v. Peter Schmitt   Oberst Loch
Eilauf Barbara Fr.v. Jungmann P.   Nauwies
Engstler Nickel  25    Schuster O.S.
Engstler Niklas 25   Schuster O.S.
Fery Maria  20 Johann Fery Schneider frl. In der Dorschlag
Fläch Franz   Bergmann O.S.
Focht Christofel     O.S.
Focht Jakob  16 Gristof Focht Pens. Bergmann Ensdorfer Weg
Fontel Anna  14 Johann Fontel Taglehner  Frl.  
Forster Kathr. 17 Nistochter des
Joh. Lin
Bergmann Langhilt
Foß Gertrud       16  Johan Foß       Frl. Taglehner In der Stras
Foß Kathrina      17  Johan Foß       Frl. Taglehner In der Stras
Foß Maria          10  Johan Foß       Frl.  Taglehner In der Stras
Franz  Anna  17 Johann Franz Taglehner  Frl. Lüxberg
Frizen Ana  16 Johan Frizen Taglehner  Frl  
Fuchs Kath. 21 Fr.v. Wagner Nikl Bergman Auf der Hült
Fuchs Maria  15  T.v. Nikl. Fuchs Schreiner Auf der Hült
Fuchs Nickel 20 Nickel Fuchs Schreiner O.S.
Fucks Johann  20 Niklas Fucks Bergmann O.S.
Fucks Nickl.  22 Nickl. Fucks Schreiner O.S.
Fuks Niklas  30   Bergmann O.S.
Gärthner Jörg  11 J Joh. Ge. Gärthner  Pens. Bergm
Schwalbach
Ehlpiel
Geraldi Barb.  Fr.v. Nickel Lessel Bergmann Kriepen Wies
Geraldi Johann   Bergmann O.S.
Geraldi Maria  17 Joh. Geraldi Bergman In der Straß
Geraldi Maria  19 Joh. Geraldi Bergmann In der Straß
Geraldi Peter  11 Joh. Geraldi Bergman In der Straß
Geraldy Joh.   Bergmann O.S.
Geraldy Johan                      Bergman Lauternburn Weiher
Geraldy Margr 16 Johan Geraldy Bergman Am Lixberg
Geraldy Margr. 16 Johan Geraldy Bergman Lauternburn Weiher
Geraldy Maria  19 Johan Geraldy Bergman Am Lixberg
Geraldy Math.  50    Bergman Naß Längt
Geraldy Peter  20 Mathias Geraldy Bergmann O.S.
Geraldy Peter     20  Mathias Geraldy Bergman O.S.
Geraldy Peter   11  Joh. Geraldi             Bergmann Lauternburn Weiher
Gergen Georg    12  Peter Gergen  Frl.     Bergman Dorschlag
Gergen Kath.  24 Fr.v. Joh. Federspiel Daglehner - Frl. In der Dorschlag
Gergen Maria T. v. Wtw. Elis. Trenz   Hülzweiler Ban
Gergen Maria   21  Peter Gergen  Frl.   Lüxberg
Gergen Peter            Niklas Gergen  Frl.   Lixberg 
Giehr Jakob  20 Jakob Giehr Taglehner O.S.
Gier Jakob  20 Jakob Giehr Taglehner Auf Schwast
Gier Jakob  14 Jakob Gier Taglehner In Kuhnacker
Gier Peter  13 Jakob Gier  Bergmann - Griesb  
Gier Peter  16 Jakob Gier Taglehner In Kuhnacker
Giraldi Joh.   Pens. Bergmann O.S.
Giraldi Maria  17 Johan Giraldi Bergman Schinner Ecken
Giraldi Maria 17 Johan Giraldi Bergman Auf Auflur
Giraldy Maria  13  Johan Giraldy Bergman Lang längt
Giraldy Peter Mathias Giraldy Bergman 5 Monate Gefängnis
Hafner Johan    11  Georg Hafner Frl     Bergman Lang Längt auf Lautern Flur
Hämer Maria   46    Wtw. Wilh. Zimer Frl   Stras
Hassel Katrina  60 Wtw.v. Jak. Lorang   In der Straß
Haustert Nickl. 65   Ackerer O.S.
Haustert Nikl. 65   Ackerer O.S.
Haustert Nikl. 65   Ackerer  
Hecktor Kath.  9  Peter Hecktor    
Hecktor Maria 17 Franz Hecktor  Taglener Auf der Hüld
Hecktor Nickel 10     Auf der Fürst
Hecktor Niklas  22 Peter Hecktor   O.S.
Heinrich Johan   9 Unbekannt       Frl.      Lang Längt auf Lautern Flur
Hesidens Joh. 17 Nik. Hesidens Woll Bergmann Unter Heren Garten
Hesidens Nikl. 21   Bergmann O.S.
Hieri Peter  9  Peter Hieri Bergmann -
Griesb
 
Hirsch Wtw.   Wirtin O.S.
Hof Peter   Bergmann O.S.
Hoffman Marg. 30 Fr. v. Peter Bär Bergman  
Hoffmann Elis.22 Johann Jost > Dienstmagd-
Schwalbch
 
Hoffmann Mar. 20 Franz André > Dienstmagd-
Schwalbch
 
Hoffmann Marg. 30 Fr.v. Peter Bär Bergmann Auf der Hilt
Hofman Elisabeth Fr. v. Peter Both Bergman Auf Schwarst
Hürter Peter  57   Wirth O.S.
Hürter Peter  55   Bäcker O.S.
J.Adam Schmitt 45   Schneider O.S.
Jacob Barbara  17 Johan Jacob Ackerer  
Jacob Gertr. 24 J. Fr.v. Joh. Lauer    
Jacob Jakob    43 J.   Bergman  O.S.
Jacob Jakob   24 J. ledig Bergman O.S.
Jacob Jakob 25   Schneider O.S.
Jacob Johann 15 Peter Jacob Bergmann  
Jacob Mathias 23 Wtw. Nickel Jacob Bergmann O.S.
Jacob Mathias 23 J  Wtw. Nickel Jacob Bergman O.S.
Jacob Mathias 40   Bergmann Kripen Wies
Jacob Nikolaus 12 Math. Jacob  Bergmann Rodenbichs
Jacob Peter   42 J.   Bergman Pillewies
Jacob Peter  15 Peter Jacob Pens. Bergmann  
Jäger Barthel     O.S.
Jäger Johann     O.S.
Jäger Johann  13 Stief. Joh. Woll Bergmann Auf der Hilt
Jakob Elisabeth Frau v. Peter Jakob Bergman Auf Loch
Jakob Elisabeth Fr. v. Peter Jakob Bergman Kripen Wies
Jakob Gertrud  26 Fr.v.Joh. Lauer Bergman Auf der Hült
Jakob Jakob       24  led Bergman O.S.
Jakob Johan   58 J.   Ackerer Hanfland
Jakob Johann  25 Peter Schamber Bergmann O.S.
Jakob Kathrina 14 Peter Jakob Bergmann Auf Schwarst
Jakob Maria  24 J. Fr. v. Trenz Heinrich   Langhült
Jakob Math.  48 Ehem.v. Mas Bergmann In Schwadern
Jakob Mathias 48 Ehem.v. Mas   O.S.
Jakob Mathias Mathias Jakob   O.S.
Jakob Nicklas  45 J   Bergman Schwadern
Jakob Peter   Bergmann Auf Hostenberg
Jakob Peter  25 J.   Bergman O.S.
Jakob Peter 8 Peter Jakob Bergmann Nußholz
Jenal Maria 33 led. Saarwellingen Schwalbachberg
Johan Ensdorf                        Schweinehirt Auflur
Jost Johann Ehem.v. Biehl Bergmann Unten in Hof
Jost Nickel  20   Bergmann Unten an der Hof
Jost Peter  36   Bergmann Unterst Wies
Jung Angela  19 Johann Jung Schiffer In der Dorschlag
Jung Nikolaus 40   Wirth  
Jungman Ana 48 Fr.v. Peter Schmitt Bergman Webers Gärten
Jungman Elis. 16  Magd bei Jak. Riem    
Jungman Heinrich  Mathias Jungman  Bergman 5 Wochen Untersuch´haft
Jungman Jakob  26    Bergman O.S.
Jungman Johan  29  ledig Bergman O.S.
Jungman Johan  40  Eheman v. Löw Ackerer Ehrlen
Jungman Johan 42  Eheman Löw Ackerer Hirtenheiser
Jungman Marg Wtw. Wilh. Kessler Ackerer In den Kripen
Jungman Marg. Fr. v.Wilhelm Kesseler Ackerer In der Kripen
Jungman Marg. Fr. v.Wilhelm Kesseler Ackerer In den Kripen
Jungman Mathias  Johan Jungman Bergman Zuchthaus
Jungman Matz   26  ledig Bergman O.S.
Jungman Nikl. 35   Bergman Saarlouer Weg
Jungman Niklas 50   Bergmann Nos Holz
Jungman Peter  45 Jungman Niklas Bergmann Nos Holz
Jungman Peter   45 Jakob Jungmann Ackerer In den Kripen
Jungman Peter  23   Jakob Jungmann Bergman 14 Tage Arrest
Jungmann
Gertraud  16
Nickl. Jungmann Bergmann Langlängt auf Felsacker
Jungmann Jak. 24 Jakob Jungmann Ackerer O.S.
Jungmann Jak. 32   Ackerer O.S.
Jungmann Jak. 60   Ackerer Rothkapesheck
Jungmann Joh. 38   Bergmann Langlängt
Jungmann Magd.  14 Nickl. Jungmann Bergmann Am Rothbirnbaum
Jungmann Nickl.49   Bergmann Kapes längt
Jungmann Nik. 27   Schuster O.S.
Jungmann Nikl 40   Wirth Saarlouier Weg
Jungmann Nikl.    Wirth Kriepen Wies
Jungmann Nikl. 21 Jak. Jungmann Bergnmann O.S.
Jungmann Nikl. 50 Ehem.v. Rupp Bergmann Franzen Land
Jungmann Nikl. 50 Ehem.v. Rupp Bergmann  
Jungmann Pet.  28   Bergmann O.S.
Jungmann Peter    Bergmann O.S.
Jungmann Nikl.   Wirth  
Kalenborn Niklas 21 Joh. Kalenborn Bergmann O.S.
Kalleborn Kath.16 Peter Kallenborn Masch´wärter Langhilt
Kallenbauer Anna 16 Peter Kallenbauer Bergmann  
Kallenborn Elis. 19 Peter Kallenborn M´wärter Auf Ensdorfer Flur
Kallenborn Kath.16 Peter Kallenborn Bergman  
Kallenborn Peter   Bergmann  
Kehsler Nickl. 38   Schuster O.S.
Kelkel Joh.   Bergmann Kriepen Wies
Kesler Jakob  40   Bergmann O.S.
Kesler Jakob 23 Niklas Kesler Bergmann O.S.
Kesler Johan      38     Wirth
Kesler Johan      38    Gastwirth O.S.
Kesler Nicklas  35  Eheman v. Schmitt   Im Wäldchen
Kesler Niklas   Ackerer O.S.
Kesler Niklas     O.S.
Kesler Peter   Gast Wirth O.S.
Kesler Peter Wtw. Woll   O.S.
Kessler Elisa. 14  Peter Kessler Ziegler Rodenacker
Kessler Heinr.  25   Ackerer In der Langwies
Kessler Jakob  10 Nickl. Kessler Bergmann Auf der Hilt
Kessler Jakob  12 Nickl. Kessler Bergmann Auf der Hilt
Kessler Kath.   15 Peter Kessler Ziegler Webers Gärten
Kessler Nickel 36 J Ehefr. Schmitt Bauer In den Kripen
Kessler Nickel 40 Ehefr. Schmitt Ackerer In der Straß
Kessler Nickel 40 Ehefrau Schmitt Bergmann Auf Franzenland
Kessler Nickl.  40 Ehefr. Schmitt Wirth O.S.
Kessler Nickl. 25 P. Kessler-Haustert Ackerer Rothkappes
Kessler Nicklas 35  Ehefr.  Schmitt Wirth O.S.
Kessler Peter    Nikl. Kessler Bergmann In der Kabeslängt
Kessler Peter  34 J.   Bergman O.S.
Kessler Peter  48   Ackerer 3 Tage Gefängnis
Kessler Peter  54   Ackerer  
Kessler Peter 48    Ackerer In der Straß
Kessler Wilh.  27     Im Müllenfeld
Kessler Wilh. 56 Wtw. Ackerer In den Kripen
Kessler Wilh. 56 J Wtw. Ackerer In den Kripen
Kiefer   52 Wtw. Peter Kiefer Wirthin O.S.
Kiefer  52 Wtw. Peter Kiefer Wirthin O.S.
Kiefer Barbara     Schwarzt
Kiefer Barbara 36 Fr.v. Peter Schmitt Bergmann In Rothenacker
Kiefer Claudius 27 S.v. Wtw. Kiefer Bergman Zuchthaus
Kiefer Claudius 27  S.v. Wtw. Kiefer Bergman O.S.
Kiefer Elis.  14 Johann Kiefer Bergmann In der Straß
Kiefer Elisabeth 20  Peter Kiefer Bergman  
Kiefer Jakob  12 Joh. Kiefer Bergmann Rodenbichs
Kiefer Johann  Ehem.v. Holz Bergmann In Nussholz
Kiefer Johann  Ehem.v. Holz Bergmann Unten in Hof
Kiefer Johann Ehem.v. Holz Bergmann O.S.
Kiefer Kathrina  16  Peter Kiefer Bergman Lang Längt
Kiefer Kathrina  30  Fr. v. Peter Schmitt Bergman Schitzenstick
Kiefer Kathrina 37 Fr.v. Kesler Bergmann In der Spütz
Kiefer Peter   Gastwirth O.S.
Kiefer Peter   Gastwirth O.S.
Kiefer Peter   Gastwirth O.S.
Kiefer Peter    34 J. Kiefer Peter Bergman O.S.
Kiefer Peter  50   Wirth O.S.
Kiefer Peter  60 J.   Pens. Bergman In den Kripen
Kiefer Witw.  60 J.   Pens. Bergman In den Kripen
Klein Ana  10 J.   Ensdorf  
Klein Jakob     26               Wtw. Jakob Klein   Auf Auflur
Klein Jakob   26 J. ledig Bergman O.S.
Klein Jakob  27 ledig Taglöner  
Klein Jakob  30   Taglehner O.S.
Klein Kathr. 14 J.   Ensdorf  
Klein Michael 14   Ensdorf  
Klein Peter   Bergmann  
Klein Peter   38   Bergmann Langlängt
Kockler Jakob 35 J     In den Kripen
Kockler Peter  62   Pens. Bergman  
Kölkel Johan      24    Math. Kölkel Schuster O.S.
Kölkel Peter  30   Bergmann  
König Kathrin  Frau v. Christof Focht Bergman Auflur
Konstrofer Peter 50 v. Fraulautern    
Krämer Ana  27 Fr.v. Joh. Schmitt Bergman Schützenberg
Krämer Math. 40   Bergmann  
Kreiser Maria  11 Peter kreiser Bergmann In der Au
Kreiser Peter 40   Bergmann Schwaden
Kreuzer Kath. 24 Fr.v. Heinr. Kefer Bergmann-
Schwalbach
 
Kugelman Jak.  8 Joh. Kugelman Bergman  
Kugelman Jakob 8 Johan Kugelman Bergman  
Kugelman Joh. 46   Bergman o.a. Wolfengarten
Kugelmann B. 40 Fr.v. Peter Kreiser Bergmann In der Spitz
Kugelmann H. 26   Steinhauer O.S.
Kugelmann H. 36   Maurer O.S.
Kugelmann Jak. 13     Wolfengarten
Kugelmann Jak.24 Joh. Kugelmann Bergmann O.S.
Kugelmann P. 22 Joh. Kugelmann Bergmann O.S.
Kugelmann Pet. 22 Joh. Kugelmann Bergmann O.S.
Kunstrufer Katr 18 Peter Kunstrufer  Frl.   Lüxberg
Kurz Anna  34 Fr.v. Jak. Shreder Pens. Bergmann Frl.  
Kutcher Johann 25 Johann Kutcher Ackerer O.S.
Kutcher Peter   Bergmann - Wirth O.S.
Kutscher Joh.  24 Joh. Kutscher  Bergmann O.S.
Kutscher Joh.  30 Ehem. V. Jacob Ackerer Langlängt
Kutscher Peter    Gastwirth O.S.
Langenfeld Ana     Kunacker
Langenfeld Barb 20 Jak. Langenfeld Schneider In der Straß
Langenfeld Kath. 17 Joh. Langenfeld Bergmann  
Langenfeld Nikl. 26      
Langenfeld Nikl.14 Langenfeld P. Bergmann Nos Holz
Langenfeld P.  40 Ehem. V. Noh Bergmann In den Krippen
Langenfeld P. 50   Bergmann Nos Holz
Langenfeld P. 50   Schweinhirt Wolfes Grub
Langenfeld Pet. 57   Bergman Scholwies
Lauer Elis. 15 Nikl. Lauer Bergman  
Lauer Elisabeth 20 Nikl. Lauer Pens. Bergmann Langlängt
Lauer Johan  28 J. Johan Lauer   O.S.
Lauer Johann  23 Peter Lauer Bergmann O.S.
Lauer Kathrina  20 Peter Lauer Bergmann Langlängt
Lauer Nikl.   Pens. Bergmann  
Lauer Paul  24 Nickl. Lauer Bergmann O.S.
Lauer Paul  25 Nickel Lauer Bergmann O.S.
Lauer Peter  14 Peter Lauer Bergman Langlängt
Lauer Peter 23     Bergmann O.S.
Leblang Ana Frau v. Franz Roselt Schreiner Mülenflur
Leblang J. Wtw.59       Hanfland
Leblang Joh. 20 Peter Leblang  Bergmann  
Leblang Kath.   Peter Leblang Pens. Bergmann Kriepen Wies
Leblang Kath.  15 Peter Leblang  Bergman  
Leblang Kath.  18 Peter Leblang Pens. Bergmann In der Straß
Leblang Math.  20   Bergmann O.S.
Leblang Nickl 20 Peter Leblang  Bergmann O.S.
Leblang Niklas 17 Niklas Leblang   O.S.
Leblang Peter   Pens. Bergmann In der Nauwies
Leidinger Joh.  62   Taglöner  
Leidinger Joh. 62   Taglöner  
Lesch Peter     13 J Mathias Lesch Bergman  
Lesel Barb.  23 Wtw. Barb. Schiraldi   Felsacker
Lesel Barbara  19  Johan Lesel Bergman  
Lesel Johan Nicklas Lesel Bergman 5 Wochen Untersuchungs
Lesel Johann Ehem.v. Hein   O.S.
Lesel Johann  20 Josef Lesel Bergmann O.S.
Lesel Nicklaus  14  S.v. Theobald Leseel    
Lesel Niklas Ehem.v. Forster   O.S.
Lesel Peter 50   Pens. Bergmann O.S.
Lessel Barbara 22 Jakob Lessel Pens. Bergmann In der Straß
Lessel Joh. 22 S.v.Wtw. Theobald Bergmann  
Lessel Katarina 17 Nickel Lessel Bergmann Auf Lauterflur
Lessel Kathrina 15 Nikl. Lessel Bergman  
Lessel Katrina  19 Nickel Lessel Bergmann Auf Auflur
Lessel Margr.  20 Theo.Lessel Geraldi    
Lessel Maria   16 Theobald Lessel Bergmann Auf Auflur
Linn Johan   66 Ehem.v.Langenfeld Schreiner Webers Gärten
Linn Johann  66 Ehem.v.Langenfeld   Wolfengarten
Linn Johann Ehem.v.Langenfeld   Kriepen Wies
Linn Kathrina  Wtw.v. Joh. Both Bergmann Schitzenberg
Löb Elisabeth  Peter Löb Bergman Auf Schwadern
Löb Math.  22   Bergmann O.S.
Löb Mathias   14 J. Peter Löb Bergman Schwars
Lorang Angela Frl.   Im Rodenbüch
Lorang Johan  24 J      Wtw. Jakob Lorang Bergman O.S.
Lorang Johan 24 J. Wtw. Jakob Lorang Bergman O.S.
Loui Barb.   Johann Loui Bergmann In der Spitz
Loui Barbara  15 Wilh. Joh. Loui Bergmann Schützenberg
Loui Margr.  14 Joh. Peter Loui Bergmann In der Straß
Louis  Ana  15 Jakob Louis  Wtw. Bergman  
Louis Katrina  21 Fr.v. Nickel Maringer Bergmann In der Kabeslängt
Löw Jakob  64   Maurer  
Löw Johan         20  Wtw. Löw Joh. Taglehner O.S.
Löw Mathias   Bergman Nas Längt
Löw Nicklas      42      Bergman O.S.
Löw Peter        15 J Löw Nicklas Bergman Hostenlängt
Löw Peter  25 J. Nickel Löw Bergman O.S.
Löw Peter 20 J. Nickel Löw Bergman O.S.
Löwy Isack   19 J. Swlg.                         Handelsman Hild
Löwy Isak    19 J. Sohn der Wtw.
Löwy Johan
Handelsman O.S.
Luxenburger Peter 44    
Luxenburger Peter 44   O.S.
Luy Kathrina Johanpeter Luy Bergman Kapler Flur
Luy Kathrina T.v. Wtw. Joh. Luy   In der Stras
Maier Anton     8 J Peter Maier      Frl.     Taglener Lang Längt auf Lautern Flur
Maringer Joh. 28 Nikolaus Maringer   O.S.
Maringer Nickl 25  Nickel Maringer Bergman O.S.
Maringer Nikl 50 J   Ackerer O.S.
Maringer Nikl.   Bergmann In der Nauwies
Maringer Nikl. 36 Ehem.v. Pohl Bergmann  
Maringer Niklas  Ehem. V. Dehm   Sarluser Weg
Mas Angela Fr. Math. Jakob Bergman Auf Loch
Mas Angela Fr. Mathias Jakob Bergman Kripen Wies
Mas Elisabeth  34 Fr.v. Nickl. Wenzel Taglehner Auf Hostenberg
Maß Peter  16 Johann Maß Bergmann-Griesb Langlängt auf Felsacker
Matheu Margr.  Georg Matheu Bergmann Auf Schwarst
Mathiä Philip 21 Johan Mathiä Pens. Bergmann O.S.
Mathiau Peter  32   Bergmann Schwadern
Mathie Johan 14 Mathie Johan Bergman Rothenbich
Mathie Kath.  17 Johann Mathie Bergmann Auf der Fürst
Mathie Kath.  25 Peter Mathie Bergmann  
Mathie Marg.     Schwalbacherberg
Michler Elis.  16 Heinr. Michler Bergman Griesb. Auf Felsacker
Miller Barbara  14  Johan Miller  Frl. Taglehner Rodenbisch
Müler Barbara Frl.   Im Rodenbüch
Müler Josef  15 J. Anton Müler    Frl. Taglehner Lixberg
Müler Margretha Frl.   Im Rodenbüch
Müller Joh.  10 Johann Müller Bergmann - Griesb  
Müller Maria  18 Johann Müller Schneider  Frl. Lüxberg
Nei Ana Fridrich Nei     Frl.    Hülzweiler Ban
Nei Kathrina Ludwig Nei   Hülzweiler Ban
Nicolai A.M. 13 Peter Nicolai Bergmann In der Au
Noh Kathrina   27 Fr. v.Peter Langenfeld   O.S.
Noh Kathrina   27  Fr. v. Langenfeld P.   Langhült
Noh Margretha  14 Wilhelm Noh    
Noh Maria   15 Wilhelm Noh Bergman Rethbirnen Baum
Noh Maria  15 Wilhelm Noh Bergmann Auf Lauterflur
Noh Wilhelm Wilhelm Noh Bergman Rethbirnen Baum
Noh Wilhelm Wilhelm Noh Bergman In den Kripen
Nummer Caspar 40   Küster O.S.
Ochs Peter Joh. 32   Bergmann  
Osbield Barbara Philip Osbild   Schwalbach Berg
Osbield Nicklas 13 Philip Osbild Bergman Schwars
Oßbild Peter  18 Philip Oßbild Bergmann In Franzenland
Oster A.Maria 11 Andreas Oster Bergmann  
Oster Kathrina Fr. v. Johan Straus Bergman In der Stras
Otten Machdal. 21 Peter Otten Ackerer Frl. In der Dorschlag
Pese Anna  16 Dienstm. b.
Bernh. Fritzen
Stuhlmacher  Frl. Lüxberg
Pohl A.Maria  15 Peter Pohl Pens. Bergmann Millfeld
Pohl Barbara   25 J Fr.v. Nickel Maringer Bergman Rodenacker
Pohl Elisabeth  24 Fr.v.Johan Pohl Bergman Webers Gärten
Pohl Marg.  20 Peter Pohl Bergmann In Pillwies
Pohl Margreta  20 Peter Pohl Bergmann Schwalbacherberg
Pohl Peter  23 Peter Pohl Bergmann O.S.
Pohl Peter  28 Peter Pohl Bergmann O.S.
Pohl Peter  58 J.     Unterst Wies
Poth Maria 45 Fr.v. P. Nicolay Bergmann Auf der Fürst
Quinten Peter     O.S.
Rech Peter 48   Schmit O.S.
Reinert Math.  30   Bergmann O.S.
Reiter Barbara  20  Nickl. Reiter Frl.   Auf First
Reiter Barbara  20  Nikolaus Reiter  Ackerer Frl. Lüxberg
Reiter Kathrina  18  Nikolaus Reiter Ackerer Frl. In der Stras
Reiter Katrina  18 Nikl. Reiter                        Frl. In der Straß
Reiter Nikolaus Niklas Reiter    Frl.    Lixberg
Reuß Gertraud 15 Jakob Reuß Klaser   Frl.  
Riehm Maria  21 Wtw. Math. Riehm   Felsacker
Riem Math.   Bergmann  
Rihm Elis.  20 Jakob Rihm Bergman In der Straß
Roles Maria Fr.v. Andreas
Eisenbarth
Bergmann Auf der Hield
Roles Maria Eisenbarth Joh.   Hans Michels Wald
Rosche Peter  20   Bergmann  
Roth Barbara     O.S.
Rup A. M.  21 Wtw. Barb. Bernard   Felsacker
Rup Elisabeth Frau des Peter Jakob Bergman Auf Loch
Rup Elisabeth Fr. v. Peter Jakob Schneider Kripen Wies
Rup Jakob   Pens. Bergmann O.S.
Rup Nicklas   Leistenschneider In Schwadern
Rup Peter       12 J. Peter Rup         Frl. Bergman Dorschlag
Rupp A.Maria  N. Jakob Rupp Bergmann Wolfengarten
Rupp A.Maria 19 Nikolaus Rupp Bergmann  
Rupp Barbara 19 Georg Rupp Bergman Griesb. Auf Felsacker
Rupp Elis.  18 J. Mathias Rupp Bergman Griesb. Auf Felsacker
Rupp Jak. 43 Ehem.v. Jungmann    
Rupp Jakob Ehem.v. Kesler Wirth O.S.
Rupp Jakob  44 Ehem.v. Bernard Pens. Bergmann Im Müllenfeld
Rupp Kathr. 22 Fr.v. Peter Schmitt Bergmann Auf der Kleinhilt
Rupp Kathrina   20  Nickel Rupp Pens. Bergman Rodenacker
Rupp Kathrina 23 Fr.v. Pet. Schmitt Bergman  
Salb Peter         8 J Peter Salb         Frl. Bergman Lang Längt auf Lautern Flur
Sander Ana  14     Schwalbacherberg
Sander Barbara Fr. v. Peter Lebla ng Bergman Auf Schwarst
Sander Barbara 14 Jakob Sander  Bergmann Langlängt auf Felsacker
Sander Barbara 17 Jakob Sander Pens. Bergmann Auf der Hilt
Sander Elis.  15 Peter Sander Bergman Schwalbacherberg
Sander Elis. 15 J. Peter Sander Bergmann In der Stras
Sander Gertrud  16 Jakob Sander Pens. Bergmann Auf dem Schitzenberg
Sander Getraud 20 Jakob Sander Pens. Bergmann  
Sander Johann     O.S.
Sander Kath.  15 Jakob Sander Bergmann Am Rothbirnbaum
Sander Kathr.  21 Jakob Sander Bergmann Felsacker
Sander Peter 49 Ehem.v. Schober Bergmann Nauwies
Schama Ana Fr.v. Peter Schama Ensdorf  
Schiraldy Johann     O.S.
Schiraldy Margr16  Johan Schiraldy Bergman Oberst Loch
Schiraldy Peter 17  Mathias Schiraldy Bergman Hostenlängt
Schmit Joh.  21 Joh. Schmit Bergmann O:S.
Schmit Joh. Ad. 21 Peter Schmit Tgl.         Schneider O.S.
Schmitt Ana 20 Peter Schmitt Bergmann Schwalbachberg
Schmitt Angela Johan Schmitt   Hülzweiler Ban
Schmitt Barb. 40      
Schmitt Elisa. 20 J Johan Schmitt  Frl.   Lüxberg
Schmitt Hein.  14  Peter Schmitt-Matzen Bergman  
Schmitt Heinr.   29  Eheman v. Sander Bergman O.S.
Schmitt Joh.   Ehem.v.Krämer   Kriepen Wies
Schmitt Joh. Ehem.v. Krämer Bergmann  
Schmitt Joh.  34   Bergman Saarlouer Weg
Schmitt Joh.Ad. 35   Bergmann O.S.
Schmitt Johan  15 Schmit Jakob Pens. Bergman Schwars
Schmitt Johann  10 Joh. Schmitt-Krämer Bergmann Auf Auflur
Schmitt Johann  9 Joh.Schmitt -  Krämer Bergmann Auf der Hült
Schmitt Johann 46 Ehem.v. Krämer Bergmann  
Schmitt Josef     28    Bergman O.S.
Schmitt Kath.  18 Peter Schmitt Leinweber In Pillwies
Schmitt Kathr.  Fr.v. Georg Spies Bergmann Auf der Hohe
Schmitt Maria Frl.   Im Rodenbüch
Schmitt Maria  Fr. v. Kessler Nickel Bergman Kripen Wies
Schmitt Maria  20 Wtw. Nikl. Kesler   Ölpiele
Schmitt Nickel     O.S.
Schmitt Peter     26  Peter Schmitt Bergman O.S.
Schmitt Peter  25 J. Peter Schmitt Bergman O.S.
Schmitt Peter  30 Ehem.v. Rupp Bergmann O.S.
Schmitt Peter 24 J.  Peter Schmitt Bergman O.S.
Schmitt Theo. 29     O.S.
Schmitz Peter  40   Bergmann  
Schneider Math. 18 Math. Schneider Bergmann Unter Heren Garten
Schneider Math. 22   Bergmann O.S.
Schnur Anmaria17  Johan Schnur Hirt Inerst Hild
Schnur Barb.  16 Joh. Schnur Hirt Auf der Hüöd
Schnur Barbara 22 Fr.v. Peter Kugelmann Bergmann Auf der Hilt
Schnur Kathrina     Schwarzt
Scholtes Math.   Bergmann  
Schoma A.M. Peter Konstrober   Hans Michels Wald
Schott Peter                                  Caspar Schott   Frl.   Lixberg
Schultz Marg. 22 Led.    
Schwinn Elisabeth Wtw.  Joh. Leblang  Bergamn Mülenflur
Schwinn Hein. 50   Ackerer In den Kripen
Schwinn Heinr. 60   Wirth O.S.
Schwinn Heinr.  50       Ackerer In den Kripen
Schwinn Heinr. 50   Ackerer In der Straß
Schwinn Heinr. 60   Wirth In den Kripen
Schwinn Johan  14  Jakob Schwinn  Ensd. Ackerer  
Schwinn Peter  47   Ackerer In den Kripen
Simon Nicklas 24 J Nicklas Simon Frl. Schweinehirt Rothenbüsch
Speth Elisabeth Jakob Speth  Frl.   Rodenbisch
Spitznas Adolf      O.S.
Spitznas Adolf  28     O.S.
Stein Johan   30 J.   Bergman O.S.
Stofel Barthel  20 Niklas Stofel Steinhauer O.S.
Stofel Karl  22 Niklas Stofel Steinhauer O.S.
Stofel Nicklas  32  Ehem.v. Both Barb Steinhauer O.S.
Stoffel Heinrich 33    Steinhauer O.S.
Stoffel Kathrina     O.S.
Stoffel Marg.  16 Heinrich Stoffel Steinhauer  
Stoffel Maria  14 Heinrich Stoffel Steinhauer  
Stoffel Nicklas  Ehem.v. Both Barb Steinhauer O.S.
Stoffel Nicklas   32  Ehem.v. Both Bar. Steinhauer Ordnungsstrafe
Stoffel Nicklas   32  Ehem.v. Both Barb Steinhauer O.S.
Stoffel Nicklas   32  Ehem.v. Both Barb Steinhauer O.S.
Stoffel Nicklas   32  Ehem.v. Both Barb Steinhauer  O.S.
Straus Anna  19 Nickolaus Straus Bergmann Auf Ensdorfer Flur
Straus Kathrina  25   Fr.v. Mathias Riem Bergman Brühel
Straus Nickel Ehem.v. Wagner Bergmann  
Straus Nickl.     Bergmann Mihlen Feld
Straus Nickl.  16 Straus Nickl. Bergmann Mihlen Feld
Straus Nicklas  24    Peter Straus Feldhüter O.S.
Straus Nikl.  36 Ehem.v. Jungmann    
Straus Niklas  15 Niklas Straus Bergmann Auflur
Straus Niklas  35 Ehem.v. Wilhelm   O.S.
Straus Niklas  45   Bergmann Auflur
Strauß Elis.  20 Joh. Strauß-Oster Pens. Bergmann Schwalbach Berg
Strauß Elis.  21 Joh. Strauß-Oster Pens. Bergmann  
Strauß Maria  18 Nickl. Strauß Bergmann  
Strauß Math.  26 Math. Strauß Bergmann O.S.
Strauß Matz    21 J. S.v. Strauß Matz Bergman O.S.
Strauß Nickel     27    Bergamn O.S.
Strauß Niklas 14 Niklas Strauß Bergmann Nos Holz
Strauß Niklas 40   Bergmann Nos Holz
Strauß Peter 29 J.   Bergman O.S.
Strumpler Barb. Adam Nei   Hans Michels Wald
Strumpler Cath. Fr.v. Adam Nei Bergmann Auf der Hield
Strumpler Hein 50   Maurer O.S.
Strumpler Hein. 28  Heinr. Strumpler Maurer Bergman O.S.
Strumpler Hein. 29 Heinr. Strumpler Maurer Bergman O.S.
Strumpler Heinr.30  Heinr. Strumpler Maurer Bergman O.S.
Strumpler Joh. 24   Bergmann O.S.
Theobald Kath. 11 Wilh. Theobald Bergmann  
Theobald Nükl.       O.S.
Theobald P. 20   Ackerer Saarw. O.S.
Theobald Wilh.   Bergmann  
Theobald Wilh.  36   Bergmann  
Theobald Wilh. 35   Bergman  
Theobald Wilh. 44 Ehem.v. Maringer Bergmann In Bungert
Trenz A. Maria  60 Fr.v. Math. Kölkel Schuster  
Trenz A.Maria 60 Fr.v. Math. Kölkel Schuster In der Straß
Trenz Anna  20 Nickolaus Trenz Ackerer Rodenbich
Trenz Barbara Konrat Trenz Bergmann  
Trenz Jakob   13 Nickel Trenz Ackerer Schwarscht
Trenz Johan   8 J. Johan Trenz     Frl. Taglehner Lixberg
Trenz Maria   Fr.v. Nickl. Strauß Bergmann O.S.
Trenz Maria  25 Fr.v. Nikl. Straus Bergman Auflur
Trenz Nickel   Ackerer O.S.
Trenz Nickel  11 Niklas Trenz Bergmann Auflur
Trenz Nicklas  16 J  Nicklas Trenz Ackerer Hostenlängt
Trenz Nicklas  20   Schuster O.S.
Trenz Niklas     O.S.
Trenz Niklas  35   Bergmann Auflur
Trenz Nikolaus 30 Ehem.v. Riem Bergmann In der Langlängt
Trenz Peter   10 J. Johan Trenz     Frl.    Taglehner Lixberg
Trenz Peter  36   Bergman o.a. Wolfengarten
Tull Marg.  20 Dienstm. P. Kiefer Bergmann Auf der Hohe
Tull Margreta 20 Dienstm. P. Kiefer Dienstmagd Auf Schwarst
Wagner Joh.  9 Adam Wagner Bergmann Auf der Hilt
Wagner Johann  10 Adam Wagner Bergmann Auf der Hilt
Wagner Johann  10 Adam Wagner Bergmann In der Kabeslängt
Wagner Johann 22 Adam Wagner   O.S.
Wagner Marg.     Kunacker
Wagner Maria   47  Wtw. v. Joh. Dehm    
Wagner Maria  47 Wtw. Joh. Dehm    
Wallrod Nickel 52 Ênsdorf Schweinehirt Auf Schwarst
Weber Maria  49   Saarwellingen Schwalbachberg
Welt Kathrina 28 J Fr. v. Peter Trenz   Kapeler Flur
Welte Peter   Bergmann In der Nauweis
Welte Peter   Bergmann In den Kripen
Welte Peter  27   Bergmann Wolfengarten
Welte Peter  32   Bergmann  
Wenzel Katharina     O.S.
Wenzel Marg. 17 Schwarzenholz   Grundfeld
Wenzel Nickel 58 Schwarzenholz   Grundfeld
Werth Johann  Saarwellingen   O.S.
Wilhelm Elis.  15 Joh. Wilhelm Bergmann Millfeld
Wilhelm Joh.   Bergmann  
Wilhelm Nickl. 21  Joh. Georg Wilhelm Bergman O.S.
Wilhelm Nickl. 24 Nicklas Wilhelm Bergmann O.S.
Wilhelm Niklas 26   Bergmann O.S.
Wilhelm Peter   16 Joh. Georg Wilhelm Bergman 6 Monate Gefängnis
Wilhelm Peter  16 Joh. Georg Wilhelm Bergman Zuchthaus
Wilhelm Peter  16  Joh. Georg Wilhelm Bergman Hostenlängt
Winter Johann       In der Straß
Winter Nicklas Frl.    
Wirth Kathrina  29 Fr.v. Nikl.Jungman Bergman Auf die Au
Woll Barb. 38 Fr.v. Oster Andreas Bergmann In Rothenacker
Woll Barbara 40 Fr.v. Oster Andreas Bergmann In der Straß
Woll Gertrud  18 led.   Klein Hilt
Woll Johan     25 J.  Johan Woll Bergman O.S.
Woll Johan  24 J. Johann Woll Bergman O.S.
Woll Marg.     Kunacker
Woll Paul       50 J.   Schuster O.S.
Woll Paulus    22 J. Johan Woll Bergman O.S.
Woll Peter     Feldhüter O.S.
Zimmer Marg. T.v. Joh. Zimmer Bergman In den Kripen
Jacob Peter   Bergmann O.S.
Jacob Nickel   Bergmann O.S.
Mathiä Johann   Bergmann O.S.
Jakob Peter     6 Monate Zuchthaus
Beihl Peter 14 Peter Biehl  Bergmann Im Hanfland
Thiel Niklas Ehem. Ziegler   Krundfeld
Geraldy Johann 66   Pens. Bergmann O.S.
Mathiä Johann  26 Ehefr. Jakob Barb. Bergmann O.S.
Jungmann Hein. 40   Bergmann O.S.
Lesel Niklas  26   Bergmann O.S.
Krämer Math. 48   Bergmann O.S.
Rim Niklas  32   Bergmann O.S.
Straus Joh. 28 Ehem.v. Luxenburger Bergmann O.S.
Lesel Joh.  26 Ehem.v. Schmitt Bergmann O.S.
Schwin Peter 52   Wirth O.S.
Rup Jakob  42 Ehem.v. Kessler Wirth O.S.
Trentz Niklas  22   Schuster O.S.
Engstler Niklas  40   Schuster O.S.
Schwin Johann 33   Schwarzenholz Kapelflur
Geraldy Johann     O.S.
Mathiy Peter 45     Schwadern
Müler Peter Ehem.v. Sander   O.S.
Geraldy Peter Johpeter Geraldy   O.S.
Engstler Peter  20 Niklas Engstler Schuster O.S.
Schmitt Jakob  21 Schmitt Johann   O.S.
Schmitt Math. 22 Schmitt Johann   O.S.
Straus Math. 18 Straus Joh.  Wagner O.S.
Schmitt Hein.     Bergmann O.S.
Both Peter 20 Heinr. Both   O.S.
Schmitt Math. 18 Joh. Schmitt-Krämer   O.S.
Oster Nickel  18 Andreas Oster Bergmann O.S.
Straus Math. 18 Straus Joh. Wagner O.S.
Kesler Wtw. Kiefer Pet. Wirthin O.S.
Rup Jakob Ehem.v. Kesler Wirth O.S.
Schmitt Barb. Bergmann Bergmann In der Stras
Pohl Barb.  40 Ehefr. Nikl. Maringer Bergmann O.S.
André Elis.  40 Ehefr.v. Kugelmann Peter Bergmann O.S.
Weiland Peter   Bergmann Schw´h. O.S.
Kutcher Peter   Bergmann Schw´h. O.S.
Jochen Peter   Bergmann Schw´h. O.S.
Müler Peter    Bergmann O.S.
Jacob Peter Math. Jacob Pens. Bergmann O.S.
Schmit Math.  18 Joh. Schmit-Krämer Bergmann O.S.
Rim Jakob  21 Jakob Rim Pens. Bergmann O.S.
Rim Nickel  18 Jakob Rim Pens. Bergmann O.S.
Lesel Theob.  20 Wtw. Maria Kartes   O.S.
Jacob Per Mathias Jacob Bergmann O.S.
Schmitt Jakob Johann Jakob Bergmann O.S.
Wilhelm Niklas 27   Bergmann O.S.
Schmitt Jakob Johann Jakob Bergmann O.S.
Kutcher Johann   Bergmann O.S.
Kiefer Claufius Wtw. Kiefer   O.S.
Sander Johann  32   Bergmann O.S.
Straus Peter  33   Bergmann O.S.
Rupp Peter  50   Bergmann O.S.
Haustert Niklas 60   Ackerer O.S.
Woll Maria  17 Paul Woll   Schwalbach Berg
Dehm Anna Johann Dehm   Schwalbach Berg
Lauer Kathrina      
Paulus Anna      
Woll Anna  Johann Woll   Schwalbacher Berg
Thielen Ana Thielen Peter Bergmann Auf Fost
Löw Maria Witwer Peter Löw   Auf Fost
Strumpler Kath. Joh. Strumpler Pens. Bergmann Kirchland
Both Peter  21 Heinr. Both Bergmann O.S.
Jungman Heinr. 19 Heinr. Jungman Bergmann O.S.
Göbel Johann   Schreiner O.S.
Trenz Nicklas     O.S.
Müler Peter Stiefs. André Jak. Bergmann O.S.
Straus Johann Johann Straus Bergmann O.S.
Schmit Math. Johann Schmitt Berbmann O.S.
Biehl Nicklas   Johann Biehl Bergmann Schwarst
Wilhelm Joh. Math. Wilhelm Bergmann Schwarst

 

Anmerkung: O.S. = Ordnungsstrafe 

Es ist keine Diskriminierung einzelner Personen oder Familien sondern lediglich ein Zeichen großer Armut, die die Menschen zu immer neuen Diebstählen  veran-lnasste.

Die häufigsten Vergehen

a. Auf dem Feld:

Im Hafer gegrast – im Klee gegrast – im Korn gegrast – im Kohl gegrast – in den Kartoffeln gegrast  - in der Wies geweidet – im Kappes geweidet – in den Bohnen geweidet – im Luzerner Klee geweidet – Kartoffeln geroppt – in der Wies Gras geroppt – Korn ausgeroppt – jungen Klee ausgeroppt – Kohl geroppt – Wicken gerauft – in den Kartoffeln gegraut – in den Erbsen gegraut – Kartoffeln gefressen – Heu gestohlen – Wiese vertreten – verbotenen Weg betreten – durch ein Kleestück gegangen – durch Korn gegangen – durch eine Wies gefahren – über einen verbotenen Weg gefahren – durch ein Stück Korn gefahren – mit Flug über ein Stück Korn geschleift.

b. Im Dorf:

Rauferei auf öffentlicher Strasse – Pitakel (Spektakel) gemacht – ohne Laubnis Tanz abgehalten – während der Mess im Wirtshaus – an Neujahr vollgesoffen – Polizei widersetzt – grober Unfug – Standal gemacht – Ruhesterung – körperlich Verletzung – in der Wirtschaft über 12 Uhr – öffentlich Verleimdung – Fenster eingeschlagen – Amtsbeleidigung – Kirschen unfd Äste abgerissen – nach der Polizeistunde im Wirtshaus – wegen Schimpfen des Schitzen – Tanzmusik ohne Schein – Wirtshausschlägerei.

Die Feld-, Polizei- und Waldschützen 

von Hülzweiler von 1843 - 1910 

Die beiden ersten namentlich bekannten Nachtwächter, Feld-, Polizei- und Wald-schützen Johann Both und Nikolaus Lessel wurden am 02. März 1843 auf dem Bürgermeisteramt in Fraulautern vereidigt. Der am 12.02.1795 in Hülzweiler ge-borene Johann Both war von Beruf Ackerer und verheiratet mit Catharina Linn. 

Der Ackerer und Leineweber Nikolaus Lessel wurde am 30.10.1799 in Hülzweiler geboren und war mit Loew Margaretha verheiratet. Ortsvorsteher war zu jener Zeit Johann Peter Schwinn. 

Nachdem die Nachtwächterstelle laut Beschluss des Gemeinderates vom 27.11.1848 „volkommen gestrichen“ worden war, „weil die zu schaffende Bür-gerwehr die Stelle gewissermaßen  überflüssig mache“, erweiterte man die Kom-petenzen der Feld- und Waldhüter und übertrug ihnen die Dienste eines Polizei-schützen. 

In derselben Sitzung wurde die Stelle der „freiwillig“ aus dem Dienst ausschei-denden Johann Both und Nikolaus Lessel durch den Ackerer Georg Kessler, georen am 11.09.1803 in Saarwellingen und den Leineweber Peter Strauß zu den gleichen Bedingungen – 20 Thaler jährlich – neu  besetzt. 

Zum 01.April 1851 schied Georg Kessler aus dem Dienst aus. Unter Vorsitz des Ortsvorstehers Mathias Blaß wählte man zum neuen Feld-, Wald- und Polizei-schützen den Ziegler Peter Kessler, ein Bruder des Georg, für ein Jahr zu eben-falls 20 Thalern pro Jahr. Er wurde am 02.07.1799 in Saarwellingen geboren und war mit Blass Barbara verheiratet. Am 20 April des selben Jahres wurde ebenfalls auf ein Jahr der Ackerer Peter Schmitt als Schütz eingstellt.

„ Da die beiden oben genannten Feld- und Polizeischützen öfters nicht die Anwei-sungen des Ortsvorstehers beachteten und Nachlässigkeiten im Dienst zeigten“, wurde ihnen in der Sitzung vom 09.10.1853 der Dienst gekündigt. Die beiden gelobten Beserung worauf die Kündigung dann aufgehoben wurde. Ab 1858 er-hielten beide eine Zulage von 10 Thalern. 

Am 03. August 1868 heißt es: „ Indem alle, schon seit langer Zeit stets an sie er-gehende Ermahnungen und erhaltener Ordnungsstrafen die hiesigen beiden Feld- und Polizeischützen Peter Strauß und Peter Schmitt ihren Dienst nur noch lässig wahrnehmen, wodurch auf dem Banne beträchtlicher Schaden erwächst, auch der Polizeidienst mangels Haft ausgeübt wird, beschloss der Gemeinderat denselben den Dienst zu kündigen.“

Zu neuen Schützen wurden der Ackerer Peter Linn und der pens. Bergmann Ni-kolaus Wilhelm gegen eine Bezahlung von 30 Thalern pro Jahr, die dann am 09.04.1869 auf 40 Thaler erhöht wurden. Uim Januar 1892 wurde ihnen der Dienst gekündigt. Peter Schmitt wurde Polizeidiener. 

Am 28.11.1891 wurden auf ein Jahr der Bergmann Peter Wilhelm, *  21.02.1828 

in Hülzweiler und der Bergmann Mathias Jacob * am 15.08.1833 in Hülzweiler gewählt. Als öffentliche Kennzeichnung ihres Amtes erhielten die beiden 1892 Dienstmützen. Ihr Dienstbereich wurde dahingehend erweitert, dass sie von nun an gemeindlichen Tätigkeiten wie Ausschellen und Botendienste herangezogen. Dem Mathias Jacob wurde seine Stelle wegen gänzlicher Untauglichkeit zum 01.01.1893 gekündigt. Die Feldhut wurde dem Peter Wilhelm, der auch gleich-zeitig den Polizeidienst versah, zu einem Gehalt von 365 Mark jährlich allein übertragen. 

Der Polizist Peter Schmitt erhielt 1893 eine Uniform. Am 26.02.1896 lesen wir von einem Polzei-Wachtmeister Huber.

In der Sitzung vom 19.09.1898 wurde der pens. Bergmann Johann Langenfeld – Lebon (Leblang) zum Feldhüter und Ortspolizeidiener gewählt. Und ihm ein Ge-halt von 365 Mark pro Jahr bewilligt. Zum 14.02.1904 wurde ihm gekündigt. Am 26.09.1901 wurde dann der Bergmann Mathias Krämer zum gleichen Gehaltals 2. Feldhüter eingestellt.

Die beiden Feldhüter Krämer und Biehl Nikolaus, Bergmann, wurden auch mit dem Amt des Waldhüters betraut. Krämer bezog ab. 01.07.1907 ein Gehalt von 400 Mark und Biehl als Polizeisergeant ein Gehalt von 720 Mark. 

Ab dem 01.04.1909 war dann Johann Both-Leblang alleiniger Feldhüter.

Das Datenschutzgesetz verbietet es mir leider, die nachfolgenden Inhaber dieser Ämter zu veröffentlichen.

Quellen- und Literaturnachweis:

1.Intelligenzblatt des Kreises Saarlouis 1817 Nr. 12 und 18

2.Intelligenzblatt des Kreises Saarlouis 1816 Nr. 4/25

3.Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1817, S. 105 f

4.Bedeutung und Wert der Schutzpockenimpfung, Bohn H. Berlin 1867

5.150 Jahre Landkreis Saarlouis, 1816 – 1966, Delges H. 1966

6.Geschichte der Kreisstadt Saarlouis, Bd. 1, Rehaneck, R. R.

7.Entwicklung der Ackerbauverhältnisse im Kreis Saarlouis, Beck O.1868

8.Geschichte des Landkreises Saarlouis, Prediger Alois, 1997

9.Denkschrift über die Verhältnisse im Regierungsbezirk Trier, Schlech

10.Vom Dorfbrunnen zum Wasserwerk, Krämer H. H. 1999

 

   

Search

   

Wer besucht jetzt diese Seiten?

Aktuell sind 1441 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Hans Günter Groß